Headmotiv

Azoreninsel São Miguel

Zu Fuß über Vulkane, durch tropische Landschaft und entlang des Atlantiks

Foto: pixabay.com

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Wanderreise auf den portugiesischen Azoren

Die Azoren liegen 1.500 km vor dem portugiesischen Festland mitten im Atlantik. Durch den vulkanischen Ursprung der Inseln ist die tropische Landschaft geprägt von Kraterseen und heißen Thermalquellen. São Miguel ist die touristisch beliebteste Insel der Azoren, unter anderem wegen der Seen Furnas, Lagoa do Fogo und Sete Cidades, die zum Pflichtprogramm von Reisenden gehören. Lagoa Azul und Lagoa Verde, die ihre Namen der Färbung des Wassers verdanken, zählen zu den sagenumwobenen Seen im Westen. Auf den vielen Wanderwegen kann man die malerische Natur und viele sehenswerte Plätze bestaunen. Gewandert wird durch Lorbeerwälder und Naturparks, entlang der Küstenhänge zwischen beeindruckenden Felsformationen, vorbei an Kühen, die auf den grasgrünen Vulkankegeln grasen.

Hänge an den Azoren

Am Meer erstrecken sich lange Sandtrände und plätschernde Bäche durchziehen das Bild der Insel. Die freundlichen Bewohner der Insel leben größtenteils von der Landwirtschaft und bauen zum Beispiel Ananas, Tabak oder Wein an. Außerdem findet man hier Europas einzige Tee-Plantage. An der Südküste erstreckt sich Ponta Delgada, die Hauptstadt des Archipels. Ponta Delgada ist eine lebendige Stadt und hat doch nichts von dem Charme vergangener Tage verloren. Mit ihren exotischen Parks und den Arkadenhäusern an der Uferpromenade macht die Stadt einen vornehmen Eindruck.


Das tiefblaue Meer rund um die Azoreninseln ist das Habitat vieler Delfin- und Walart. Der eher verhaltene Tourismus der Inseln begünstigt das ungestörte Leben der Tiere. Whalewatching wird angeboten, wobei man die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum nicht beeinflussen möchte.

Wanderreise auf der portugiesischen Azoreninsel São Miguel

8-tägige Reise mit Aufenthalt im 4-Sterne-Hotel São Miguel Park inkl. Frühstück


1. Tag - Anreise nach Ponta Delgada

Nach dem Flug von Deutschland nach São Miguel werdet Ihr am Flughafen empfangen und zum 4-Sterne-Hotel Sao Miguel Park gebracht. Der erste Tag ist klassischer Weise auch der Tag, an dem Ihr erst einmal ankommen sollt, in Ruhe die Koffer auspacken könnt und sicher die Umgebung kennenlernen wollt. Der erste Abend steht Euch zur Verfügung.

Sao Miguel Park

2. Tag - Erkundung von Ponta Delgada

Vielleicht habt Ihr den ersten Abend schon zum Kontakte knüpfen genutzt. Falls Ihr dazu noch keine Möglichkeit hattet, ergibt sie sich jetzt: Vor Beginn des ersten richtigen Wandertages findet ein Treffen der Reisegruppe statt. Eure Reiseleitung erklärt den Ablauf der nächsten Tage und der bevorstehenden Wanderungen. Auf dem Tagesplan steht die Entdeckung der Hauptstadt der Azoren mit all ihren Facetten. Zu Fuß bewegt Ihr Euch durch Ponta Delgada und nehmt die großen Sehenswürdigkeiten wie die Stadttore "Portas da Cidade", die Kirche "Matriz de São Sebastião", das Rathaus und die Festung "São Brás Fort" mit. Außerdem wird die Kirche "Nossa Senhora da Esperansa" besichtigt, in der die Büste "Heiliger Christus der Wunder" aufbewahrt wird. Einen fantastischen Ausblick über die Stadt kann man vom Aussichtspunkt "Alto da Mãe de Deus" erleben, dem höchsten Punkt der Stadt. Als letztes Highlight des Städtchens Ponta Delgada besucht Ihr den Wochenmarkt, wo traditionelle Produkte wie Käse von den Kühen, die auf den Vulkanhängen grasen, und Obst von den umliegenden, regionalen Plantagen verkauft wird. Genießt den Nachmittag und entdeckt noch kleine Ecken Ponta Delgadas auf eigene Faust, bevor Ihr Euch zurück auf den Weg zum Hotel macht.

Ponta Delgada

Klicken zum Vergrößern

Ponta Delgada
Ponta Delgada

3. Tag - Wanderung hin zum Sete Cidades

Nach einem reichhaltigen Frühstück brecht Ihr auf zur ersten leichten Wanderung, die für 8 Stunden bzw. 3,5 Stunden Gehzeit angelegt ist. Es wird sich in den Westen der Insel aufgemacht, zu dem ehemaligen Aquädukt "Nove Janelas". Von da aus wird über dem Ufer des Sees "Sete Cidades" gelaufen und Ihr lernt einheimische Pflanzen wie den Weihrauch, die japanische Sicheltanne und den Schmetterlingsingwer kennen. Genießt die ganze Wanderung über immer wieder neue Ausblicke auf das Panorama der Nord- und Westküste São Miguels. Das Ende der Wanderung ist in Sete Cidadaes Village. Auf dem Weg zurück nach Ponta Delgada haltet Ihr zum Abschluss des Tages am Aussichtspunkt "Lagoa Santiago", von wo aus man einen tollen Ausblick auf den See bestaunen kann.

Aquädukt Nove Janelas auf den Azoren

Klicken zum Vergrößern

Ausblick auf den Atlantik von den Küsten der Azoren aus
Sete Cidades

4. Tag - Ausflug zum Praia/Fogo See

Zieht Euch die Wanderschuhe an und beschreitet die heutige Wanderung: Das für den heutigen Tag ausgewählte Gebiet ist der Süden der Insel. Ihr startet in der Nähe eines Strandes westlich der Ortschaft Água de Alto. Nach dem ersten Anstieg wandert Ihr entlang einer Levada durch eine Landschaft voller endemischer Pflanzen. Der Höhepunkt der Wanderung ist der Lagoa do Fogo. Der auf einer Höhe von 575 Metern gelegene Kratersee gilt er als einer der schönsten der Azoren. Mit seinem kristallklaren Wasser und der atemberaubenden Landschaft wurde er 1974 zu einem Naturreservat ernannt. Nach dem beeindruckenden Ausblick geht es an den Abstieg mit traumhaften Ausblicken auf den Atlantik.

Fogo See

5. Tag - Off Road-Trip zum Fogo See

Der fünfte Tag wird aufregend: Eine Off Road Jeep Fahrt steht auf dem Programm! Von Ponta Delgada aus fahrt Ihr die Südküste entlang nach Pica da Barroda, wo nach einer kleinen Verschnaufpause weiter zum Aussichtspunkt "Miradouro da Lagoa do Fogo" gefahren wird, der einen fantastischen Ausblick auf den Fogo See bietet.

Heiße Quellen auf den Azoren

Der nächste Stop auf der Route ist Caldeira Velha, wo Ihr die Möglichkeit habt, im Thermalwasser gegen Gebühr ein Bad zu nehmen. Die Fahrt setzt sich fort zu den "Caldeiras" von Ribeira Grande, heiße Quellen, die von den unterirdischen vulkanischen Tätigkeiten der Inseln zeugen. Entlang der Nordküste fahrt Ihr zurück nach Ponta Delgada.

6. Tag - Besuch von Riberia Funda und Furnas

Mit dem Bus geht es nördlich nach Ribeira Funda, dem Ausgangspunkt der Wanderung am heutigen Tag. Die Ruinen ehemaliger Wassermühlen am Wegrand sind Zeugen der von Landwirtschaft geprägten Vergangenheit der Inseln. Das erste Ziel ist einer der schönsten Strände der Azoren, der Praia da Viola. Ein Bad im Meer solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen! Ihr wandert noch ein Stück weiter bis zum Ende des Wanderpfads und schaut auf die atemberaubende See der Nordküste. Am Nachmittag macht Ihr Euch auf den Weg nach Furnas, einem der exotischsten Gebiete der Azoren.

Das Furnas-Gebiet auf den Azoren

Klicken zum Vergrößern

Das Furnas-Gebiet auf den Azoren

7. Tag - Ponta Delgada

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Erholt Euch von den letzten Tagen im Hotel, genießt den Ausblick auf den Atlantik oder macht nochmals einen Ausflug in die Innenstadt von Ponta Delgada.

8. Tag - Abreise von Ponte Delgada nach Deutschland

Der letzte Tag der Reise steht an – der Abreisetag. Transfer zum Flughafen sowie der Rückflug nach Deutschland sind im Reisepreis enthalten. Wer gerne noch länger die Schönheit der Azoren genießen möchte, der kann auch die Reise verlängern!

Kombinationsreise auf den portugiesischen Azoren

15-tägige Mietwagenreise mit Aufenthalt in 3- oder 4-Sterne-Hotels inkl. Frühstück


Fernweh?
Verpass nie wieder die Chance auf Deinen Traumurlaub!

Jeden Monat stellen wir Dir Infos zu den schönsten Seen, Hotspots und Geheimtipps in unserem Newsletter zusammen.
Lass dich inspirieren und begeistern!

X

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen