Headmotiv

Winterzauber im Norden

Helsinki, St. Petersburg, Tallinn und Stockholm

Foto: pixabay

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Die Metropolen der Ostsee

Wer bei der Ostsee nur an Rügen denkt, hat weit gefehlt: Von Stockholm bis in das russische Sankt Petersburg erstreckt sich der finnische Meerbusen. Und das Beste: Diese Städte und noch weitere kannst Du sogar mit dem Schiff entdecken! Entweder mit einer Kreuzfahrt oder auf eigene Faust mit der Fähre. In diesem Artikel möchten wir Dir die schönsten Städte im Norden der Ostsee etwas näherbringen. Denn diese sind – gerade auch im Winter! – absolut sehenswert.

Den Anfang macht Helsinki: Die Hauptstadt Finnlands ist ein Hotspot für skandinavisches Design und verwandelt sich im Winter in ein Paradies voller Entdeckungen. Auf der gegenüberliegenden Seite des finnischen Meerbusens liegt Tallinn, die estnische Hauptstadt. Inmitten mittelalterlicher Gebäude wird hier das moderne Estland geboren. Dringt man tiefer vor in den finnischen Meerbusen, gelangt man bis nach St. Petersburg, Sehnsuchtsziel aller Russlandfans und die nördlichste Millionenstadt der Welt! Bleibt noch das schwedische Stockholm als eine der wichtigsten Metropolen in der nördlichen Ostsee – mit Vierteln, die wie aus einem Bilderbuch entsprungen zu sein scheinen.


Jede einzelne dieser beeindruckenden Städte ist einen Besuch wert – doch durch ihre Lage an der Ostsee kannst Du sogar mehrere Metropolen auf einmal besuchen. Entweder durch eine Kreuzfahrt über unseren Partner Tripodo oder einfach auf eigene Faust!

Helsiniki

Weihnachtsmarkt in Kruununhaka, Helsinki

Helsinki liegt südlich vom Polarkreis und hat circa 580.000 Einwohner. Gesprochen wird hier hauptsächlich Finnisch, da allerdings 10% der Bevölkerung Schwedisch spricht, ist es sozusagen eine zweisprachige Stadt. Hier sind sogar die Straßen doppelt benannt!

Die Architektur der Stadt ist stark vom klassizistischen Russland beeinflusst. Das Stadtzentrum sollte repräsentativ sein und ist nach dem Vorbild von Sankt Petersburg erbaut worden. Rund um den zentralen Senatsplatz (Senaatintori) liegt ein einzigartiges klassizistisches Ensemble mit dem prächtigen Dom, dem alten Senatsgebäude und dem Hauptgebäude der Universität. Weitere nennenswerte klassizistische Bauten sind die Nationalbibliothek und der Präsidentenpalast. Die Stadt wird daher auch „weiße Stadt des Nordens“ genannt. Kreativität wird in Helsinki groß geschrieben! Die Galerien und Läden des „Design District“ sprühen nur so vor neuen Ideen. Herausragende Werke des finnischen Designs können im Design Forum Finnland bestaunt werden.

Richtig Shoppen geht man in Helsinki auf der Aleksanterinkatu und der Esplanadi. Diese Straßen sind gesäumt von zahlreichen Geschäften, in denen man sowohl typisch nordische Dinge kaufen kann, als auch internationale Produkte findet. Das Stockmann zum Beispiel ist eines der größten Warenhäuser der nordischen Länder. Vielleicht kann man hier mal die Augen nach einem tollen Souvenir offen halten. Am östlichen Ende der Esplanadi direkt am Südhafen liegt der Marktplatz, auch Kauppatori genannt. Im Sommer werden auf dem belebten Markt Obst, Gemüse und frisch gefangener Fisch verkauft. Auch die Vanha kauppahalli, die älteste Markt- und Kaufhalle von Helsinki, befindet sich hier. Fahrt mit der Oldtimer-Straßenbahn durch Helsinki und lasst Euch von der Stadt begeistern, besucht das Sea Life Center oder düst in einem Motorschlauchboot mit bis zu 40 Knoten durch die Wasserlandschaft der Schären nicht weit von Helsinki entfernt. Auf Seurasaari, einer der vielen kleinen mit Helsinki verbundenen Inseln, könnt Ihr auch entspannt einen Spaziergang durch schöne Natur machen und Euch die regionale Fauna und Flora erklären lassen. Für jeden ist hier etwas dabei!

Empfehlungen für den Winter in Helsinki:

  • Galerien und Läden des „Design District“
  • Besuch des Weihnachtsmarktes Tuomaan­Markkinat
  • Eislaufen im Ice Park neben dem Hauptbahnhof, auf der Eisbahn neben der Johanniskirche in Punavuori oder am Sportstadion Brahenkenttä in Kallio
  • Rodeln auf der Schlittenbahn im Kaivopuisto-Park
  • Art Meets Ice, eine jährliche Ausstellung der besten Eisbildhauer im Zoo Korkeasaari
  • Naturtag auf der Insel Suomenlinna, die mit dem Taxi-Boot nur eine 15-minütige Fahrt entfernt ist und auf der eine Burg, Museen und Cafés warten

Unser Tipp: Von Helsinki aus kannst du mit der Fähre auch nach Tallinn fahren – oder direkt nach St. Petersburg! Alternativ: schau Dir am Ende dieser Seite unsere Kreuzfahrttipps an, mit denen du zum Teil sogar ganz ohne Visum ins russische St. Petersburg kommst!

Empfehlungen für Unterkünfte in Helsinki

Sankt Petersburg

Weihnachtsstimmung in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg ist nicht nur die zweitgrößte Stadt Russlands, sondern die nördlichste Millionenstadt der Welt! In der prunkvollen Metropole leben fast 4,6 Millionen Menschen. In der prunkvollen Metropole leben fast 4,6 Millionen Menschen. Riesige Paläste, prächtig schimmernde Hausfassaden, geschwungene Brücken, vergoldete Kuppeln und Turmspitzen machen den außergewöhnlichen Charme der Stadt aus. Touristen bekommen hier neben wunderschöner Architektur einiges an Kultur geboten! Kunstsammlungen, Theater, Literatur, Ballett und Musik machen Sankt Petersburg zu einem wahren Kulturzentrum.

Die Eremitage gehört zu den bedeutendsten Kunstmuseen der Welt und ist der bestbesuchteste und wohl international wichtigste Ausstellungskomplex. In ihrem Archiv beherbergt die Eremitage mehr als 2,7 Millionen Ausstellungsstücke. In sechs Sammlungen werden ausgewählte Stücke den interessierten Besuchern präsentiert. Dazu gehört die weltweit größte Juwelensammlung, eine Sammlungen westeuropäischer Kunst und Kultur, Prähistorische Kunst, Kunst und Kultur der Antike sowie der Völker des Ostens und natürlich der russischen Kunst.

Wohl am bekanntesten ist die Stadt für Ballett. Hier befindet sich die wahrscheinlich berühmteste Ballettschule der Welt – die Waganowa-Ballettakademie, gegründet im Jahre 1738. Um Sankt Petersburg auch auf eigene Faust erkunden, legen wir Euch einen Reiseführer ans Herz!

Empfehlungen für den Winter in Sankt Petersburg:

  • Beobachte die „Walrösser“: So nennen sich St. Petersburger, die Löcher in die zugefrorene Newa schlagen und dann in das eiskalte Wasser springen!
  • Warm eingepackt entlang der Newa schlendern: Die zugefrorene Newa selbst ist eine Sehenswürdigkeit, die man allerdings am besten warm eingepackt genießt
  • Ein besonderes Highlight, im Sommer wie auch im Winter, ist die Besichtigung der sage und schreibe 342 Brücken in St. Petersburg, die jede für sich ein kleines Kunstwerk darstellt
  • Es gibt übrigens auch 13 Zugbrücken, die nachts für die Schifffahrt geöffnet werden – die Öffnung ist ein absolutes Must-See für alle St. Petersburg-Besucher!

Empfehlungen für Unterkünfte in St. Petersburg

Tallinn

Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Tallinn

Die Hauptstadt Estlands, Tallinn, liegt an der Nordküste des baltischen Landes und ist unter anderem bekannt für ihre beeindruckende mittelalterliche Altstadt, die eines der an am besten erhaltenen Stadtzentren ehemaliger Hanse-Städte der Welt darstellt. Hier, wo früher Kaufleute der Hanse auf und ab gingen und die Routen der Schiffe mit Lebertran oder Pelzen planten, findet sich heute eine hippe, junge Stadtbevölkerung, die das moderne Estland repräsentiert.

Ateliers, Cafés, Flohmärkte voller spannendem Krimskrams und eine wachsende Party-Szene machen die estnische Hauptstadt zu einem Sehnsuchtsziel junger Urlauber aus ganz Europa. Nach einer Empfehlung vom Lonely Planet kein Geheimtipp mehr, aber dennoch einen Besuch wert: Das Patarei Gefängnis, ein ehemaliges Militärgefängnis, das bis 2004 noch in Benutzung war und heute der zentrale Ort für Ausstellungen und Parties ist!

Wer in Tallinn an der Uferpromenade entlang schlendert sieht übrigens nicht nur die Fischer ihrer Arbeit nachgehen, sondern kann auch direkt von den Kuttern frischen Fisch einkaufen – noch frischer kriegt man ihn nur, wenn man ihn selber fängt! Während es dort noch recht traditionell zugeht, gibt es aber auch einen anderen Teil von Tallinn – das Geschäftszentrum mit seinen Wolkenkratzern, Konferenzzentren und modernen Hotels. Hier findet man zahlreiche Restaurants, Bars und Einkaufszentren.

Macht einen geführten Spaziergang durch die Altstadt, besucht das estnische Freilichtmuseum in Rocca al Mare, bestaunt das Barockschloss Katharinental oder steigt auf den Kanonenturm Dicke Margarete und den Köismäe-Turm, um die wunderschöne Aussicht über die Stadt zu genießen. Unternehmt eine Kanutour auf dem Fluss Keila, fahrt Richtung Küste oder besichtigt das Marinemuseum. Ein Reiseführer für Tallinn wird Euch helfen, interessante Ziele zu finden.

Empfehlungen für den Winter in Tallinn:

  • Der Stadtteil Kalamaja, hier treffen traditionelle Holzhäuser auf ein buntes, junges Publikum und es warten zahlreiche Ateliers und Cafés, in denen Du Dich aufwärmen kannst
  • Ein Spaziergang an der Strandpromenade Pritia Tee mit Blick auf die winterliche Ostsee und einem leckeren Kakao, wenn Du wieder im Airbnb oder Hotel bist
  • Beobachte die Eisfischer auf dem Viitna See beobachten – oder versuche Dich selbst mit der Angelrute
  • Auf der Harju Straße gibt es einen Eislaufplatz, dort kannst Du Dich im Schlittschuhfahren üben und mit Einheimischen in Kontakt kommen

Empfehlungen für Unterkünfte in Tallinn

Stockholm

Weihnachtsmarkt in Stockholm

Die schwedische Hauptstadt Stockholm darf bei keinem Ostsee-Besuch fehlen. Knapp unter einer Million Menschen leben in der Ostsee-Metropole, an der sich das moderne und weltoffene Gesicht Schwedens wie an keinem zweiten Ort zeigt. Stockholm ist die größte Stadt in Skandinavien, Residenz des schwedischen Königs und belegt regelmäßig einen der vorderen Plätze in Ranglisten der Lebensqualität von Städten. Die Besonderheit: Stockholm erstreckt sich über 14 Inseln, die durch Brücken miteinander verbunden sind – die zum Teil selbst kleine Sehenswürdigkeiten darstellen!

Auf der Stadtinsel Stadsholmen liegt die mittelalterliche Altstadt. Im Norden befinden sich wichtige Bauten wie das Ritterhaus, das Bondesche Palais, das Oxenstiernasche Palais, der Stockholmer Dom Storkyrkan und natürlich das Königliche Schloss. Das Mittelaltermuseum und das schwedische Reichstagsgebäude befinden sich auf der Insel Helgeandsholmen, auch Heiliggeist-Insel genannt. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten sind in den Bezirken Norrmalm, Östermalm, Djurgården, Blasieholmen, Skeppsholmen, Kastellholmen, Kungsholmen und Södermalm zu finden. Es bietet sich an, einen Reiseführer auf die Erkundungstour mitzunehmen, um persönliche Favoriten auszuwählen oder sich in ganz Stockholm zurecht zu finden! Tipp ist das Trendviertel Stockholms, das Södermalm-Viertel. Hier findet Ihr ein tolles Angebot an Mode, Schmuck und Design, falls Ihr eher shoppen statt nur Kultur und Architektur anschauen möchtet. Ein Muss ist auch das Vasa-Museum! Ausgestellt wird hier zum Beispiel das Kriegsschiff Vasa, das – überladen mit Kanonen und Zierrat – mehr als drei Jahrhunderte am Meeresboden lag.

Empfehlungen für den Winter in Stockholm:

  • Mach einen Ausflug in die winterlichen Schärengärten, wenn du hart im Nehmen bist, kannst du hier sogar Winterschwimmen – zum Beispiel bei Sandshamns Seglarhotel: Hier gibt es schwimmende Saunen von denen man direkt ins Wasser springen kann!
  • Erlebe Stockholm im Winter von einem Boot aus mit einer Winterbootsfahrt rund um Fjäderholmarna
  • Nutz die kalte Jahreszeit für schwedische Landeskunde und schau dir das Abba-Museum an
  • Besuche das Skansen, das älteste Freilichtmuseum der Welt, das zugeschneit so aussieht als wäre es direkt einem Märchen von Hans-Christian Andersen entsprungen

Unser Tipp: Es gibt eine Overnight-Fähre von Stockholm nach Helsinki, falls Du beide Städte besuchen möchtest. Oder Du schaust dir weiter unten unsere Pauschal-Kreuzfahrten an.

Empfehlungen für Unterkünfte in Stockholm

Unsere Urlaubsangebote für Euch

Partner Tripodo

Fernweh?
Verpass nie wieder die Chance auf Deinen Traumurlaub!

Jeden Monat stellen wir Dir Infos zu den schönsten Seen, Hotspots und Geheimtipps in unserem Newsletter zusammen.
Lass dich inspirieren und begeistern!

X

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen