Lust auf Urlaub am See?

Ein See-Urlaub ist das Highlight für den Sommer. Seit kurzem kannst Du gleich über Seen.de
Unterkünfte ganz in Seenähe buchen. Wir zeigen Dir die schönsten Hotels, die besten
Ferienwohnungen und jede Menge private Unterkünfte. Viel Spaß im Urlaub!

schließen
Mit Stock und Stiefel: Bodensee-Wanderrouten Headmotiv

Wandern am Bodensee

Bodensee-Wanderrouten

Foto: © ALCE / Dollar Photo Club
Lieblingssee Baden-Württemberg 2017

Lieblingssee Baden-Württemberg 2017
Lieblingssee Baden-Württemberg 2016
Lieblingssee Baden-Württemberg 2015

Unterwegs mit Stock und Stiefel

Wer will, kann zwei Wochen lang auf einer einzigen Wanderroute um den Bodensee wandern – kein Wunder, schließlich beträgt die Uferlänge in allen drei Anrainerstaaten ja auch mehr als 270 Kilometer. Aber auch wer nicht gerade den gesamten Urlaub druchwandern möchte, findet am zweitgrößten europäischen See zahlreiche tolle Wandermöglichkeiten. Hier stellen wir sie vor.

Bodensee

Wer schon einmal das atemberaubende Panorama des Bodensee erblickt hat, wenn die Sonne sich auf der Wasseroberfläche spiegelt und im Hintergrund riesig die Alpen aufragen, der wird von der Wanderlust vermutlich nicht verschont geblieben sein. Das erklärt jedenfalls die zahlreichen Wanderführer und -Bücher, die zum Bodensee erschienen sind. Von wenigen Stunden bis zu wochenlangen Touren bietet der Bodensee alles, was den Wanderer glücklich macht.

Die richtige Ausstattung

Hightech-Freunde sind auch am Bodensee längst mit GPS unterwegs, aber natürlich muss das nicht sein: Ausgezeichnete Wanderkarten sind in den örtlichen Tourismus-Informationen oder in gut sortierten Buchläden zu erwerben. Auf dieser Seite bieten wir einen ersten Überblick zu besonders schönen Routen entlang des Bodensees und kleinerer Seen in seiner Umgebung. Wer hoch hinaus will beim Wandern, sollte auch einen Blick in die Literaturtipps am Ende der Seite werfen, in der wir einige Wanderführer vorstellen.

Die 5 schönsten See-Routen am Bodensee

Besonders wichtig bei dieser kleinen Auswahl aus den zahllosen Bodensee-Wanderrouten waren landschaftlich reizvolle Wanderwege, schöne Aussichtspunkte und natürlich die Nähe zum Wasser – zum Bodensee oder einem der zahlreichen kleineren Seen in seiner Nähe.

Wasser zu allen Seiten (ca. 2 - 2,5 Stunden)

Die Einsteigertour für Wasserfreunde: Ein etwa zwei bis zweieinhalbstündiger Wanderweg mit Blick auf den Pfänder, Rorschacherberg und Alpstein. Diese eher kurze Route eignet sich perfekt zur Einstimmung auf längere Wege und führt auf der gesamten Länge sehr nah am Wasser entlang. So beobachten Wanderfreunde auf ihrem Weg nicht nur Natur und Landschaft, sondern auch zahlreiche Wassersportler, die bei gutem Wetter auf dem See unterwegs sind.

Start-/Endpunkt: Auf dem Weg von Bregenz nach Höchst (Fahrtrichtung Höchst) direkt hinter der Rheinbrücke am Parkplatz halt machen. Über das westliche Rheinufer dem Rheindamm folgen. Alternativroute: Statt über den Rheindamm kann man auch ein Stück des Weges entlang der Lagune zurücklegen. Distanz: Ca. 14 Kilometer

Mehr zu dieser Route imWanderführer

Einmal um den Mindelsee (2,5 - 3 Stunden)

Kaum Touristen begegnen einem auf dem wunderschönen Wanderweg um den Mindelsee und kurz vor Ende der Tour wartet ein idyllischer Badeplatz auf Wandersleute, die eine Abkühlung benötigen. Am Südufer des Mindelsees ist der Weg in weiten Teilen beschattet, so dass selbst an heißen Tagen die Temperaturen erträglich bleiben. Bei dem Rundwanderweg wird der See einmal komplett umrundet, die abwechslungsreiche Landschaft sorgt dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Einkehren kann man im Gasthof Mindelsee, schönere Aussicht genießt man hingegen auf der Terrasse des Markelfinger Naturfreundehaus direkt am Bodenseeufer. Der schönste Badeplatz ist nicht ausgeschildert, vermutlich um Touristenströme fern zu halten, er versteckt sich im Seeschilf kurz nachdem der Höri-Wanderweg und die Ufer-Route wieder aufeinandertreffen.

Start-/Endpunkt: Mindelseeparkplatz Alternativroute: Die Route über Hirten- und Dürrenhof, von dort genießt man ein schönes See-Panorama, ist aber nicht so nah am Wasser. Distanz: Ca. 8 km

Mehr zu dieser Route imWanderführer

Marienschlucht-Wanderung (ca. 3 - 3,5 Stunden)

Der Marienschlucht-Wanderweg verläuft über etwa 10 km am Bodenseeufer entlang und führt an dem bei Tauchern berühmt-berüchtigten Teufelstisch vorbei, wo es bereits mehrfach fatale Tauchunfälle gegeben hat. Das sollte den Wanderer nicht abschrecken, die Badehose einzupacken, denn entlang der Route bieten sich immer wieder schöne Möglichkeiten zu einer Abkühlung im Wasser! Auf dem gut dreistündigen Weg liegt nicht nur die romantische Burgruine Kargegg (einfach mal einen Einheimischen nach der Sage vom Fräulein von Kargegg fragen!) sondern auch ein schöner Biergarten, in dem ein kleines Päuschen eingelegt werden kann.

Start-/Endpunkt: Wallhausen (entweder Parkplatz am Strandbad oder am Waldrand) Alternativroute: Vorbei an der Marienschlucht nach Bodman, dann mit dem Schiff zurück Distanz: Ca. 10 km

Mehr zu dieser Route imWanderführer

Wildbach-Wanderung (ca. 3,5 Stunden)

Uferwanderung de luxe: Die Wildbach-Wanderung führt nicht nur direkt am Bodensee-Ufer entlang, sondern bietet auch eine echte Überraschung: Den höchsten Wasserfall der Schweiz! Insgesamt etwa 300 Höhenmeter sind auf der 11 Kilometer langen Strecke zu bewältigen, wer den Wasserfall sehen möchte, sollte ca. dreieinhalb Stunden einplanen. Wanderer, die die vielen Aussichtspunkte und Rastplätze nutzen möchten, sollten noch ein wenig mehr Zeit einplanen – es lohnt sich!

Startpunkt: Gestartet wird am Parkplatz in Weesen. Endpunkt: Quinten, von hier aus kann man das Passagierschiff zurück nach Weesen nehmen und auf der Rückfahrt entspannt die schöne Aussicht genießen. Alternativroute: Die Wildbach-Wanderung kann vorwärts wie rückwärts (von Quinten nach Weesen) bewältigt werden, der Aufstieg ist bei dieser Variante nicht so steil – schöner ist es aber anders herum. Distanz: Ca. 11 km

Der Wanderweg ist gut ausgeschildert, eine Wanderkarte wird nicht benötigt.

5-Seen-Wanderung (ca. 4 Stunden)

Im Kanton St. Gallen bietet sich die landschaftlich sehr malerische Möglichkeit, gleich fünf schöne Seen zu passieren: Wildsee, Schwarzsee, Baschalvasee, Schottensee und natürlich der Bodensee liegen auf dieser Route. Beliebt ist diese Route wegen der schönen Landschaft und der tollen Aussicht längst nicht nur bei See-Freunden – gerade bei gutem Wetter ist es auf den insgesamt etwa 18 Kilometern eher voll. Etwa vier Stunden Zeit sollte man bei normalem Schritt einplanen, 750 Höhenmeter sind insgesamt zu überwinden, bevor einen die Gondel wieder ins Rheintal hinab bringt.

Start-/Endpunkt: Wangs/Talstation Pizol-Bahn Alternativroute: - Distanz: Ca. 18 km

Der Wanderweg ist gut ausgeschildert, eine Wanderkarte wird nicht benötigt.

Literaturtipps: Wanderführer und -Karten für den Bodensee

Mit 273 Kilometern Uferlänge bietet der Bodensee zahllose Wandermöglichkeiten vom Einsteiger- bis zum Expertenniveau. Damit sich auf dem Weg niemand verirrt, haben wir eine kleine Auswahl besonders guter Wanderkarten zusammengestellt:

Wandern am westlichen Bodensee: 30 Ausgesuchte Wanderungen zwischen Linzgau, Hegau, Weinland und Untersee

Der Wanderführer für den westlichen Bodensee, die Touren haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade von leicht bis schwer. Von Tourenprofilen mit Zeit-, Kilometer- und Höhenmeterangaben bis zu GPS-Daten-Download fehlt hier nichts.

Bei Amazon.de bestellen

Bodensee Nord. Mit südlichem Oberschwaben. 50 Touren

Wer am nördlichen Bodensee unterwegs ist, sollte diese Wanderkarte in der Tasche haben. Die Routen richten sich eher an gemütliche Wanderer, 4 Stunden Gehzeit werden selten überschritten – so bleibt immer genügend Zeit für ein erfrischendes Bad! Abgerundet wird der Wanderführer durch Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten auf dem Weg. Einige Strecken behandeln eher das Hinterland, bei insgesamt 50 Touren sind aber auch ausreichend Wanderwege direkt am Bodensee vorhanden.

Bei Amazon.de bestellen

Bodensee und Umgebung: 50 Tourenmit Höhenprofilen

Die bewährten KOMPASS-Wanderführer gehören eigentlich zum Repertoire eines jeden Wanderers. Herbert Mayr (der auch den Bodensee Nord-Reiseführer verfasst hat) beschreibt die Wanderwege rund um den Bodensee anschaulich und ausführlich, so dass keine Gefahr besteht, sich zu verlaufen. Leider stammt die letzte Ausgabe von 2008, einzelne Wege können sich also leicht verändert haben. Wer auch gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, greift stattdessen besser zu der Wander- und Bikekarte von 2009.

Bei Amazon.de bestellen

Bruckmanns Wanderführer Bodensee

Bruckmanns Wanderführer beeindruckt mit vielen Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Landschaft, Peter Freier schafft eine Kombination aus klassischem Reise- und Wanderführer. Die 40 Touren richten sich weniger an Wanderprofis, sondern eher an Familien mit Kindern und legen mehr Wert auf schöne Sehenswürdigkeiten auf dem Weg als auf alpine Herausforderungen. Unser Familientipp!

Bei Amazon.de bestellen

Schreibe einen Kommentar zum Bodensee

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zum Bodensee

31.08.2017 um 16:01Johann Martin Storz

Der Bodensee ist eigentlich mehrere Seen: 1. Der Obersee: Große Wasserfläche mit lieblicher Umgebung u n d Alpenpanorama. 2.Uberlinger See: Fast wie ein Fjord. 3.Seerhein und Konstanzer Trichter mit kräftiger Strömung und mit dem... weiterlesen » Kulturzentrum Konstanz. 4. Gnadensee: Flach, oft Eislaufbahn und mit der Reichenau im Mittelpunkt. Dazu im Norden die Kulisse der Hegauberge. 5. Der Radolfzeller See mit der Halbinsel Mettnau und dem malerischen Radolfzell. 6. Der Untersee , der bei Stein wieder zum Rhein wird. Hier liegen schöne, alte Städte wie Ermatingen, Steckborn, Horn, Gaienhofen... Mein Lieblingsplatz ist aber Meersburg und hier besonders die Sauna im Thermalbad.

30.08.2017 um 15:37Ursula Waldenmaier

Wunderbar schönes Gebiet mit Bergen

08.08.2017 um 20:55Martina K.

Der Bodensee ist für mich wegen seiner Rundumvielfalt d e r See überhaupt. Dieses blaugrüne Wasser,, die hübschen Städte... Wandern, Radfahren, Schwimmen... I love it...

03.08.2017 um 02:18Renate Funke

immer wieder gerne am Bodensee,what ever!

22.06.2017 um 10:20Sandra K.

Gibt es am Bodensee ein Strandbad wo der Hund mit hin darf? Selbstverständlich wird er angeleint.

29.07.2016 um 14:37Dadas

Hallo, was sind den die Eintrittspreise für das Bad?Kind und Erwachsene, danke

04.07.2015 um 06:52Hagen

Hier fehlt noch das Strandbad Hagnau am See das auch Kostenlos ist Toiletten und Duschen/Umkleidekabinen bittet und auch einen sehr gepflegten Liegebereich hat, mit Bäumen die Schatten Spenden gruß

19.08.2014 um 15:08Gudrun Lemke

Meine Stimme beim Voting gehört dem ,,Bodensee"

19.08.2014 um 14:54Zimmermann, Manfred

Wer am Bodensee Urlaub macht , geniesst das reine Urlaubsvergnügen.

03.01.2012 um 13:30Seen.de

Beim Bodensee handelt es sich um zwei verschiedene, aber räumlich nah beieinander liegende Seen (Obersee 473 km² und Untersee 63 km²), die durch den Seerhein – einen Abschnitt des Rheins – verbunden sind.... weiterlesen » Mit einer Fläche von zusammen 536 km² ist er der größte See Deutschlands und (nach dem Plattensee und dem Genfersee) der drittgrößte See in Mitteleuropa.

10.05.2011 um 16:07Max

naja... nicht direkt... manche Leute sagen die Müritz sei der größte see deutschlands... die müritz ist flächen und volumenmäßig deutlich kleiner als der Bodensee, aber da dieser z 3 Lndern gehört kann man ihn... weiterlesen » nicht als deutschen see bezeichnen.

04.08.2009 um 15:45Manuel

ja

02.12.2007 um 08:19Gerhard Latzer

Ist der Bodensee wirklich der gröste See Deutschlands ?????????