Deine Meinung zählt:
Was hältst Du von einem 150 Euro-Amazon-Gutschein?*

*oh, und: Wie können wir Seen.de verbessern? Mach jetzt mit bei unserer großen Umfrage und gewinne mit etwas Glück einen von zwei 150,- Euro Amazon-Gutscheinen!

X
 Headmotiv

Mit dem Kanu durch Kultur und Natur

Das Leipziger Neuseenland erkunden

Foto: Christian Hüller (©)

Wasserwandern im Leipziger Neuseenland

Die Stadt Leipzig verbindet ihre Fließgewässer mit der abwechslungsreichen Seenlandschaft der umliegenden Region, dem Leipziger Neuseenland. Begeisterte Stand-up-Paddler, erfahrene Kanuten und Paddelanfänger haben die Chance die wunderschöne Stadt und ihr wassertouristisches Angebot auf einer der unterschiedlichen Wasserwanderungen zu erleben. Acht verschiedene Kurse erschließen rund 200 Kilometer Gewässerstrecke: Entdeckt das Flair der historischen Altstadt und erhaltenen Industriegebäude, genießt die Ruhe des Auwaldes oder entdeckt den Markkleeberger und Störmthaler See ─ ganz nach Belieben und Schwierigkeitsgrad! Wir stellen Euch die beliebtesten Routen vor und zeigen Euch tolle Unterkünfte, sodass dem Leipziger Wassererlebnis nichts im Wege steht.


Was ist Wasserwandern?

Anders als der Name vermuten lassen würde, ist Wasserwandern nicht das Waten durch seichte Bäche oder flache Seeufer. Wasserwandern ist das Befahren von Gewässern mit dem Kanu, dem Schlauchboot oder dem Stand-up-Paddle. Da man auf einer Wanderung meistens einem gewissen Tourenvorschlag folgt, sind auch Wasserwanderungen angelehnt an empfohlene Kurse, die man befahren kann. Die unterschiedlichen Wasserwander-Kurse variieren zwischen 7 und 41 Kilometern Länge.

Johannapark in Leipzig

Johannapark in Leipzig (Foto: LTM | Andreas Schmidt)

Wasserstadt Leipzig

Mit rund 600.000 Einwohnern ist Leipzig die größte Stadt in Sachsen. Von Kriegsschäden ist sie weitestgehend verschont geblieben, sodass Bewohner und Touristen die historische Innenstadt und eleganten Stadtviertel aus der Gründerzeit bestaunen können. Außerdem war sie ein industrielles Zentrum und Messestadt mit vielen Passagen in der Innenstadt, die heute zum Bummeln einladen. Geprägt ist die schöne Stadt zwar nicht von einem großen Strom, allerdings durchzogen von mehreren Flüssen und Kanälen – darunter Pleiße, Weiße Elster und Luppe, die sich an einigen Stellen miteinander verzweigen. Das sich dadurch ergebende Wasserwegenetz erstreckt sich weitläufig durch die Stadt. Da es kaum Motorverkehr oder Strömung gibt, sind Leipzigs Gewässer ideal zum Paddeln und Rudern, auch und gerade für Anfänger auf diesem Gebiet.

Weißenfelser Brücke über dem Karl-Heine-Kanal

Weißenfelser Brücke über dem Karl-Heine-Kanal (Foto: LTM | Tom Schulze)

Der Karl-Heine-Kanal und die Weiße Elster beispielsweise laden zu verschiedenen Bootstouren ein. Auf dem Wasserweg kann man die unterschiedlichen Stadtteile erkunden und sieht die Stadt so von einer ganz anderen Seite. Besonders reizvoll ist der Floßgraben, der durch den verwunschenen Auwald führt. Da der Naturschutz im Gewässerverbund an erster Stelle steht, dürfen einige Strecken nur mit Kanu, Ruderboot und dem dafür konzipierten, emissionsarmen und flachgängigen LeipzigBoot oder zu bestimmten Tageszeiten befahren werden. Zu dem Fahrtgebiet gehört auch das Neuseenland im Süden Leipzigs, das durch die Flutung der ehemaligen Tagebaue entstanden ist. Einfach an einer der vielen Vermietstationen in der Region ein Boot ausleihen oder das eigene Kanu mitbringen und schon kann es losgehen.

Kurs 1 – Von Leipzig zum Cospudener See

Dieser Wasserwanderkurs führt Euch heraus aus der Innenstadt von Leipzig und in drei bis vier Stunden bis zum Cospudener See. Auf dem Elstermühlgraben geht es los! Das fröhliche Treiben der Stadt wird beim Eintritt in den idyllischen Auwald hinter sich gelassen und die ruhige Atmosphäre der Landschaft breitet sich aus. Um die vielfältige Flora und Fauna zu schützen, gelten hier besondere Verhaltensregeln, die vom Bootsvermieter oder Tourguide im Vorfeld erklärt werden.

Cospudener See

Cospudener See

Cospudener See (Foto: LTM | Andreas Schmidt)

Der sehr schön am südlichen Auewald Leipzigs gelegene Cospudener See gilt als Modellprojekt für die Möglichkeiten der Gestaltung einer Bergbaufolgelandschaft. Er lockt als beliebtes Freizeit- und Badeparadies mit Sachsens längstem Sandstrand jährlich über 500.000 Besucher an.

Cospudener See

Unterkünfte am Cospudener See

Kurs 1a – Die Weiße Elster zwischen Pegau und Leipzig

Weniger turbulent aber dennoch anspruchsvoll durchfließt die Weiße Elster die historische Altstadt von Pegau. Sehenswert sind in der Stadt das Renaissance-Rathaus und die St. Laurentiuskirche mit der Grabplatte des Markgrafen Wiprecht von Groitzsch und ihrer Kreutzbach-Orgel. Sie bietet allerdings nicht nur historische Sehenswürdigkeiten, sondern darüber hinaus ist sie der ideale Ausgangspunkt für die Fahrt nach Leipzig. Erfahrene Paddler können von hier aus den rund 27 Kilometer langen Wasserkurs Richtung Leipzig beginnen. Auf dem Weg ist an drei Stellen das Umtragen der Boote nötig, sodass die Wehre vermieden werden können.

Schlauchboottour auf der Mulde

Schlauchboottour zurück nach Leipzig (Foto: LTM | Christian Höller)

Kurs 2 – Industriearchitektur am Wasser

Die Stadt Leipzig ist durchzogen von einem innerstädtischen System aus natürlichen Flussläufen und angelegten Kanälen. Einer der imposantesten Wasserläufe ist der künstlich angelegte Karl-Heine-Kanal. Erbaut im 19. Jahrhundert von einem Großindustriellen erschließt er den Westen der Stadt, verbindet den Lindenauer Hafen mit der Weißen Elster und wird von 15 Brücken überspannt. Bei einer Fahrt auf dem Kurs bekommen Wasserwanderer einen tollen Eindruck von den architektonisch interessanten Brücken, den historischen Fabrikgebäuden, Gründerzeithäusern, Loftwohnungen und Restaurants direkt am Ufer.

Mit dem Kanu auf dem Karl-Heine Kanal vorbei an der Philippus-Kirche

Mit dem Kanu auf dem Karl-Heine Kanal vorbei an der Philippus-Kirche (Foto: LTM)

Das Stelzenhaus am Karl-Heine-Kanal

Das Stelzenhaus am Karl-Heine-Kanal (Foto: LTM | Christian Höller)

Kurs 5 – Zum Markkleeberger und Störmthaler See

Wie bei Kurs 1 gelangen Wasserwanderer über den Elstermühlgraben, das Elster- und das Pleißeflutbett die Pleiße flussaufwärts Richtung Markkleeberger See. Auf dem Wasserkurs 5 kann mit dem Kanu oder dem Stand-Up-Paddleboard gefahren werden. Die zwei nebeneinanderliegenden Seen, der Markkleeberger und der Störmthaler See, sind bereits über einen Kanal verbunden. Beide locken dank großzügiger Strandbereiche und unterschiedliche Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen Besucher bei gutem Wetter an.

Mit dem Schlauchboot über das Wasser rund um Leipzig

Mit dem Schlauchboot über das Wasser rund um Leipzig (Foto: Christian Hüller)

Vom Markkleeberger See kann man sich auf dem Wasser vorbei am beeindruckenden Bergbau-Technik-Park und der schwimmenden Kulturinsel VINETA auf dem Störmthaler See bewegen. Hier besteht die Möglichkeit eine Paddelpause einzulegen und mit dem Fahrgastschiff den See zu erkunden.

Markkleeberger See

Blick aus der Luft auf den Markkleeberger See

Blick aus der Luft auf den Markkleeberger See (Foto: Markkleeberger See/EGW)

Der Markkleeberger See entstand aus dem ehemaligen Tagebau Espenhain. Nach der industriellen Nutzung wurde das Gebiet geflutet und entwickelte sich zu einem Freizeit-Hotspot für Wasserfans. Der angrenzende Kanupark hat gleich zwei Wildwasserstrecken und der Auenhainer Strand ist mit einer Länge von knapp 500 Metern der größte Badestrand am See.

Markkleeberger See

Unterkünfte am Markkleeberger See

Foto: © bestfewo

Bungalow am Markkleeberger See

Direkt vor den Toren Leipzigs liegt der Ferienpark unmittelbar am Markkleeberger See inmitten des Leipziger Neuseelandes. In der naturgeschützten Umgebung erleben Sie atemberaubende Ausblicke bei einer gemütlichen Fahrradtour oder im Kletterpark direkt nebenan. Mit seiner unmittelbaren Nähe zum Kanupark Markkleeberg und dem Freizeitpark Belantis ist der Seepark Auenhain somit der perfekte Ausgangspunkt für Entspannung, Abenteuer, Shopping, Sightseeing und noch vieles mehr. Unser Ferienresort Seepark Auenhain verfügt über 32 ganzjährlich nutzbare Ferienhäuser und 12 Ferienappartements im zertifizierten 5-Sterne-Niveau. Alle Ferienhäuser und Ferienapartments sind exklusiv eingerichtet und mit allem ausgestattet, was im Urlaub unabkömmlich scheint. Hier wird Familie groß geschrieben. Ganz egal ob zu zweit oder mit den Kleinen, mit Vierbeinern, ob Jung, ob Alt oder gemeinsam mit Freunden: im Seepark Auenhain kann sich einfach jeder zu Hause fühlen. Besonders Kinderfreundlichkeit wird am Markkleeberger See groß geschrieben. So stehen für unsere jüngsten Gäste das Spielhaus "Seepferdchen", ein eigener Kinderspielplatz, ein Fuhrpark und ein riesiger Verleih für Babys und Kleinkinder zur Eroberung parat. Zu unserer Ferienanlage gehören außerdem unser Restaurant Seeperle mit einem atemberaubenden Seeblick, unsere Pool- und Saunaoase „Seestern“ mit Indoor-Pool, Saunalandschaft und Friseur und ein großer Fahrradverleih, der für Groß und Klein ein aufregendes Abenteuer bereithält. Kostbare Urlaubsminuten sparen Sie, ganz ohne Schlange stehen, dank unseres Ticketservices an der Rezeption für den Zoo Leipzig, den Freizeitpark Belantis und die Leipziger Messe. Kommen Sie in unseren Seepark Auenhain und genießen Sie einen Urlaub der ganz besonderen Art. Hund, Katze, Häschen und Co...Alle Vierbeiner sind gegen Aufpreis von 10,00 € je Haustier/ Nacht, mit Voranmeldung jederzeit herzlich Willkommen. Hinweis zu Haustieren gegen Aufpreis von 10,00 € je Haustier/ Nacht, nur mit Voranmeldung Lage Nach dem Aufstehen kurz mal ins kühle Nass springen? Im Seepark Auenhain ist das das ganze Jahr über möglich. Direkt vor den Toren Leipzigs liegt der Ferienpark unmittelbar am Markkleeberger See inmitten des Leipziger Neuseelandes. Für kühlere Tage steht ein Indoorpool direkt auf dem Gelände für abenteuerliche Planschparaden zur Verfügung. In der naturgeschützten Umgebung erleben Sie atemberaubende Ausblicke bei einer gemütlichen Fahrradtour oder im Kletterpark direkt nebenan. Mit seiner unmittelbaren Nähe zum Kanupark Markkleeberg und dem Freizeitpark Belantis ist der Seepark Auenhain somit der perfekte Ausgangspunkt für Entspannung, Abenteuer, Shopping, Sightseeing und noch vieles mehr.

ab 1469

eine Woche Aufenthalt

Störmthaler See

Das türkise Wasser des Störmthaler Sees lädt zum baden ein

Das türkise Wasser des Störmthaler Sees lädt zum baden ein (Foto: Anke Brod)

Der Störmthaler See liegt inmitten des Leipziger Neuseelandes südöstlich von Leipzig. Neben den Wassersportmöglichkeiten befindet sich auf dem See das schwimmende Kunstobjekt VINETA, eine 15 Meter hohe Kirche, die an die Orte erinnern soll, die dem Braunkohletagebau weichen mussten. Rund um die VINETA gibt es spannende Angebote und Aktivitäten, wie zum Beispiel eine Amphibientour mit original restaurierten Amphibienfahrzeugen.

Störmthaler See

Kurs 7 – Unterwegs in der Wasserstadt Leipzig

Auf dem Kurs 7 erfährt man das urbane Flair der Wasserstadt Leipzig besonders. Bei der Fahrt über die Wasserstraßen bestaunt man Industriearchitektur, Künstler- und Szeneviertel, wo sich einst Fabriken und Werkstätten befanden. Wer Lust auf eine Rundtour hat, der muss lediglich das Boot vor dem Teilungswehr Großzschocher am Vereinsgelände des Leipziger Kanu-Club e. V. umtragen. Ein eigenes Kanu haben ist kein Muss, denn das Boot und die Ausrüstung können bei einem der vielen Vermietstationen geliehen werden.

Leipziger Stadthafen-Bootstour mit dem Canadier

Leipziger Stadthafen-Bootstour mit dem Canadier (Foto: LTM | Andreas Schmidt)

Mehr zu Kanu und Kajak

Ob Kanu oder Kajak, ob Deutschland, Schweden oder gar Kanada: In diesem Ratgeber findest Du die spannendsten Reiseziele, die schönsten Urlaubsideen und eine Packliste für Deine nächste Kanutour am See. Außerdem geben wir Tipps, zum Beispiel zu der richtigen Kleidung für Kanutouren.

Zum Kanu-Ratgeber

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen