„Dein Lieblingssee“ - Jetzt abstimmen! schließen
Die „Lebendigen Seen“ in Deutschland Headmotiv

Die „Lebendigen Seen“ in Deutschland

Überblick der jährlichen Gewinner

Foto: © Stadtmarketing GmbH Schwerin | www.schwerin.info

Überblick der „Lebendigen Seen“ in Deutschland

Der Global Nature Fund (GNF) nimmt den Weltwassertag am 22. März zum Anlass, jährlich einen „Lebendigen See" in Deutschland zu küren. Diese Auszeichnung soll auf unsere Seen als wertvolle Ökosysteme und einzigartige Naturschätze aufmerksam machen. Die Initiative beruht auf den langjährigen, erfolgreichen Erfahrungen in der internationalen Aktion „Bedrohter See des Jahres" und soll zur Lösung von drängenden Problemen an Feuchtgebieten und Seen beitragen. Die Wahl zum „See des Jahres" erfolgt im Rahmen des 2009 gegründeten Netzwerks Lebendige Seen Deutschland.

Wir haben für Euch alle Sieger der jährlichen Auszeichnung Deutschlands „Lebendiger See“ zusammenggestellt.

Schaalsee – „Lebendiger See“ 2019

Blick auf den Schaalsee

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März ernennen das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland und der Global Nature Fund den Schaalsee zum „Lebendigen Seen des Jahres“ 2019. Im ehemaligen Grenzgebiet zwischen BRD und DDR gelegen, stehen der zu großen Teilen in Privatbesitz befindliche Schaalsee und die umliegenden Feuchtgebiete beispielhaft für die Bundesländer übergreifende Naturschutzarbeit entlang des Grünen Bandes und für die Umwandlung der Nachteile ehemaliger Grenzregionen zu hohem Naturschutzwert und attraktivem Erholungsziel.

„Lebendiger See“ 2019

Oberschwäbische Seen – „Lebendige Seen“ 2018

Kreuzweiher der Oberschwäbischen Seen

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März ernennen die internationale Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland (NLSD) die Oberschwäbischen Seen und Weiher zu den „Lebendigen Seen des Jahres 2018“. Jahrzehntelanger Einsatz für die Verbesserung der Wasserqualität, den Erhalt des Naturreichtums sowie aktive Arbeit zur Bewältigung neuer Herausforderung im Bereich Landwirtschaft stellen die Gewässer und das sie betreuende Aktionsprogramm in den Mittelpunkt.

„Lebendiger See“ 2018

Steinhuder Meer – „Lebendiger See“ 2017

Aussicht auf das Steinhuder Meer

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März ernennen die internationale Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland (NLSD) das Steinhuder Meer zum „Lebendigen See des Jahres 2017“. Mit dieser Auszeichnung betonen die Netzwerkpartner die ökologische Bedeutung des Sees und der mit dem See verbundenen Lebensräume für den Natur- und Artenschutz und die vorbildliche Zusammenarbeit von behördlichem und verbandlichem Naturschutz.

„Lebendiger See“ 2017

Bodensee – „Lebendiger See“ 2016

Bodensee

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März ernennen die internationale Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) und das Netzwerk Lebendige Seen Deutschland den Bodensee zum „Lebendigen See des Jahres 2016“. Jahrzehntelange internationale Zusammenarbeit für die Verbesserung der Wasserqualität, den Erhalt der Natur- und Kulturschätze sowie anstehende Aufgaben zur Bewältigung neuer Herausforderung stellen den Bodensee dieses Jahr in den Mittelpunkt.

„Lebendiger See“ 2016

Schweriner See: „Lebendiger See“ 2015

Schweriner See

„Der Schweriner See mit seinen Städten, Dörfern und den langen, unverbauten Ufern, mit Naturschutz, verantwortungsvollem Wassersport und sanftem Tourismus, erfüllt seit vielen Jahren die hohen Anforderungen an ein europäisches Vogelschutzgebiet.“

„Lebendiger See“ 2015

Chiemsee – „Lebendiger See“ 2014

Chiemsee

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März ernennt die internationale Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) den Chiemsee zum „Lebendigen See“ des Jahres 2014. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen des 2009 gegründeten Netzwerks „Lebendige Seen Deutschland“ zum vierten Mal, und fand in enger Abstimmung mit den Netzwerkmitgliedern statt. Die Wahl fiel dieses Jahr auf das Bayrische Meer, um die vorbildhafte Entwicklung barrierefreier Naturerlebnisangebote hervorzuheben.

„Lebendiger See“ 2014

Mindelsee - „Lebendiger See“ 2013

Mindelsee

Am Weltwassertag, am 22. März 2013, ernennt der Global Nature Fund (GNF) zum dritten Mal den „Lebendigen See des Jahres“ in Deutschland. Die Wahl fiel diesmal auf den Mindelsee, Kreis Konstanz, Baden-Württemberg. Der Mindelsee ist seit 2009 Mitglied im Seennetzwerk Lebendige Seen Deutschland, das vom Global Nature Fund ins Leben gerufen wurde.

„Lebendiger See“ 2013

Stechlinsee - „Lebendiger See“ 2012

Großer Stechlinsee

Am 22. März 2012 kürte der Global Nature Fund (GNF) den Stechlinsee zum „Lebendigen See" 2012. Der Große Stechlin oder Stechlinsee gehört zu den letzten natürlichen kalkreichen Klarwasserseen Norddeutschlands. Mit einer Oberfläche von 425 Hektar ist er einer der größten und mit bis zu 69,5 m der tiefste See Brandenburgs.

„Lebendiger See“ 2012

Plauer See – „Lebendiger See“ 2011

Plauer See

Der Plauer See in Mecklenburg-Vorpommern, siebtgrößter See in der Bundesrepublik, ist der erste „Lebendige See des Jahres“. Mit seinen breiten naturnahen Ufern und ruhigen Buchten bietet der See ein noch sicheres Zuhause für Fischadler, Seeadler, Bekassine, Rohrschwirl, Eisvogel, Beutelmeise, Kranich, Raubwürger, Rohrdommel, Fischotter, Eremit und Bauchige Windelschnecke.

„Lebendiger See“ 2011

Rettet die Seen der Welt!

Rettet die Seen der Welt!

Lebendige Seen mit sauberem Wasser sind nicht nur schön, sondern - im globalen Sinne - für Mensch und Tier überlebenswichtig. Deshalb begrüßen und unterstützen wir das Living Lakes -Projekt des Global Nature Fund, eine Kampagne zum weltweiten Schutz der Seen.

Naturschutz am See

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen