schließen
Wer schützt den See? Headmotiv

Naturschutz am See: Organisationen

Wasserschutz mit Rat und Tat

Foto: © rck / Dollar Photo Club

Diese Organisationen schützen Deinen See

Zahlreiche Organisationen haben sich Natur- oder Umweltschutz auf die Fahne geschrieben. Doch auch wenn die meisten dieser Organisationen großartige Arbeit leisten und dazu beitragen, dass unsere Welt ein kleines Stück besser und sauberer wird, gibt es nur wenige Organisationen, die sich explizit auf das Thema Seen konzentriert haben oder mit Arbeitskreisen und Aktionen den Schutz von Seen im Bewusstsein von Menschen und Politik verankern. Hier stellen wir diese Organisationen vor und informieren Dich, wie Du sie am besten unterstützen kannst!

Der Global Nature Fund

Logo GNF

Eine der weltweit wichtigsten Organisationen, die sich für den Schutz von Seen und Gewässern einsetzt, ist der Global Nature Fund (GNF). Sie hat ihren Sitz am Bodensee und setzt seit ihrer Gründung im Jahr 1998 auf Partner in aller Welt, um die Situation von bedrohten Seen und ihren Ökosystemen zu verbessern. Dazu hat sie das weltweit tätige Netzwerk „Living Lakes“ gegründet, dem mittlerweile mehr als hundert Mitglieder angehören, die sich vor Ort für ihre Seen einsetzen und vom GNF dabei unterstützt werden. Daneben verleiht der GNF seit 2004 in Deutschland die Auszeichnung „Lebendiger See“ mit der die Arbeit von Menschen honoriert wird, die sich für die Verbesserung des Ökosystems eines bestimmten Sees eingesetzt haben. Dazu zählt insbesondere die Arbeit von Ämtern und Vereinen, aber auch die Bemühungen für einen nachhaltigen Tourismus an Seen.

Seen.de unterstützt seit Jahren die Arbeit des Global Nature Funds und auf der Website des GNF gibt es Informationen, wie auch Du helfen kannst!

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Logo Bund

Die Naturschutzorganisation BUND widmet dem Thema Wasserschutz den BUND-Arbeitskreis Wasser, der sich unter anderem für einen flächendeckenden Gewässerschutz, die Revitalisierung von Bächen und Flüssen sowie die Therapie von Seen einsetzt. Auch der Schutz des Trinkwassers gehört zu seinen Themen.

Die Teilnahme am Arbeitskreis steht allen BUND-Mitgliedern offen, der Arbeitskreis tagt viermal im Jahr. Zu den wesentlichen Instrumenten zur Durchsetzung seiner Forderungen gehört die Wasserrahmenrichtlinie.

Hier erfährst Du mehr zu der Arbeit des BUND im Arbeitskreis Wasser

World Wildlife Fund (WWF)

Logo WWF

Der World Wildlife Fund (WWF) ist eine der am längsten in Deutschland aktiven Naturschutzorganisationen. Das Thema Wasser betrachtet der WWF sowohl aus der Perspektive „Meere und Küsten“ als auch im Bereich „Süßwasser“. In diesem Bereich setzt sich der WWF für den Schutz von Flüssen, Auen, Feuchtwiesen und -wäldern sowie Mooren und auch für den Schutz von Seen ein. Das besondere Augenmerk liegt hierbei auf dem Schutz der heimischen Tierwelt, insbesondere der Wasservögel, aber auch der Fische und sonstigen See-Bewohner.

In den Projekten Schaalsee-Landschaft und Uckermärkische Seen konzentriert sich der WWF auf den Schutz dieser Lebensräume, um über die Ausweisung großflächiger Schutzgebiete die biologische Vielfalt zu sichern.

Hier erfährst Du mehr zu der Arbeit des WWF für Seen in Deutschland

Stiftung Sauberes Wasser Europa

Logo Stiftung Sauberes Wasser

Die bisher wenig bekannte Stiftung Sauberes Wasser Europa versucht, einen Beitrag zur Gesundung und Gesunderhaltung der Wasserläufe und -reservoire (Bäche, Flüsse, Seen und Grundwasser) sowie deren Einzugsgebiete und der damit verbundenen Ökosysteme zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Stiftung in Modellprojekten, Forschung und Veranstaltungen zur Aufklärung aktiv. Daneben unterhält die Stiftung eine Umweltbibliothek, in der relevante Informationen zum Thema Wasserschutz gesammelt werden.

Hier erfährst Du mehr zu der Arbeit der Stiftung Sauberes Wasser Europa

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen