Ferien am Wasser?

So schön kann Urlaub in Deutschland sein!

Wir haben für Euch die schönsten Häuser und Wohnungen direkt am Wasser gesammelt, damit der Sommerurlaub doch noch perfekt wird.

X
 Headmotiv

Traumhaftes SalzburgerLand

Winterurlaub pur am Zeller See

Foto: Zell am See Kaprun Tourismus

Weihnachtsurlaub in Zell am See

Wenn die Tage kürzer werden, verwandelt sich der Zeller See, eingerahmt in die Salzburger Alpenlandschaft, in ein wahres Winterparadies. Egal ob Ihr den perfekten Weihnachtsurlaub plant, denn alljährlichen Ski- und Snowboard-Urlaub oder das neue Jahr einfach nur mit schneebedeckter Landschaft beginnen wollt – am Zeller See ist alles möglich und für jeden ist hier genau das Richtige dabei.

Ihr könnt Euren Winterurlaub natürlich ganz individuell gestalten oder aber Ihr schaut Euch einfach mal die Urlaubsangebote von unserem Partner Justaway an. Vielleicht ist dort genau das Passende für Euch dabei.

Kurze Ratgeber-Übersicht für Eilige

Weihnachtlicher Zeller See
Entspannte Zeit abseits des Weihnachtstrubels
Winterzeit ist Wellnesszeit
Wintersport am Zeller See
Euer Weg zum Zeller See

Booking.com

Literatur und Reiseführer für Zell am See


Weihnachten in Zell am See

Weihnachtlicher Zeller See

Egal ob mit Freunden, der Familie, dem Partner oder alleine. Ein Winterwonderland wie es im Buche steht, ist Euch hier auf jeden Fall garantiert, denn die Adventszeit am Zeller See ist wohl eine der schönsten.

Und was wäre die Adventszeit am Zeller See ohne den musikalischen Sternenadvent-Rundgang. Mit stimmungsvoller Musik macht Ihr einen Spaziergang durch das vorweihnachtliche Zell am See. Die schwimmende Adventsdekoration verleiht dem See eine einzigartige Anmutung und die schwimmenden Sterne funkeln auf der Wasseroberfläche um die Wette.


Der Zeller Sternadvent Markt erwartet Euch in der Vorweihnachtszeit von Donnerstag bis Sonntag auf dem winterlich-verträumten Schlossplatz mit liebevoll dekorierten Hütten. Handgemachte Holzarbeit, Spielsachen oder Selbstgestricktes schmückt die Stände und der Duft von Glühwein, frisch gebackenen Plätzchen, gebrannten Mandeln und allerlei Herzhaftem liegt in der Luft. Zahlreiche Kinderveranstaltungen und musikalische Darbietungen runden den Besuch auf dem Markt ab. Etwas ganz Besonderes für die kleinen Besucher sind das Nostalgie Karussell und der kleine Eislaufplatz.

Ein Erlebnis der besonderen Art ist der Sternadvent auf der Burg Kaprun. Über 40 Aussteller sorgen in den alten Burgmauern mit bunten Ständen und einem vielfältigen Angebot für ein stimmungsvolles Ambiente. Konzerte und Highlights für die Kleinen bilden ein Rahmenprogramm, das begeistert.

Ein besonderer Höhepunkt der Weihnachtszeit ist der traditionelle Krampuslauf. Während bei uns der Nikolaus mit seinem Begleiter Knecht Ruprecht erscheint, kommt im bayerisch-österreichischen Alpenraum der Nikolaus mit dem wilden, zotteligen Krampus. Bei diesem Lauf ziehen die Verkleideten unter lautem Lärm der Glocken und mit langen Ruten durch die Straßen. Abends wird dann in den Bars, Kneipen und Restaurants zusammen gefeiert. Der Krampuslauf findet sowohl in Kaprun als auch in Zell am See statt und, wie sollte es auch anders sein, auch hierbei wird an die Kinder gedacht, denn die haben zum einen ihren eigenen Krampuslauf, zum anderen könne die Kleinen sich auf den Nikolausdampfzug freuen, der durch die verschneite Landschaft des Oberpinzgaus gefahren kommt und während der Fahrt kleine Geschenke an die mitreisenden Kinder verteilt.

Winterbrauchtum- der Krampusweg

Entspannte Zeit abseits des Weihnachtstrubels

Den Weihnachtsmarkt kann man am Zeller See auch mit Abstand genießen: nämlich auf dem See während einer gemütlichen Schifffahrt. Natürlich bleibt ein wenig Weihnachts-Feeling nicht aus, denn auch auf dem Schiff könnt Ihr, bei Glühwein, Punsch und Weihnachtskeksen, den Blick auf die verschneite Bergwelt genießen.

Fernab des Weihnachtstrubels und auf 3000 Metern Höhe könnt Ihr die Panorama Plattform der Gipfelwelt 3000 auf dem Kitzsteinhorn besuchen. Beinahe grenzenlos scheint hier der Ausblick über die verschneite Umgebung. Auf einer Höhe mit den Dreitausendern des Nationalparks Hohe Tauern kann man von hier aus die schroffe Kare des steinernen Meeres, die Hänge der Kitzbühler Alpen, den Watzmann, den wilden Kaiser und den Dachstein sehen. Unter der Plattform breiten sich der glitzernde See und der Gletscher des Kitzsteinhorns aus.

Panorama Aussichtsplattform auf dem Kitzsteinhorn

Im Ice Camp wird jedes Jahr aufs Neue eine Welt aus Eis und Schnee zum Bestaunen inszeniert. In drei miteinander verbundenen Iglus mit jeweils 12 m Durchmesser werden die Kunstinstallationen des Osttiroler Künstlers Max Seilbald ausgestellt. Für die Auto-Kenner gibt es im Audi-Showroom den stylishen Audi e-tron. In der Ice Bar und auf dem Sonnendeck könnt Ihr mit Snacks, Drinks und Loungemusik entspannen.

Blick in das Ice Camp
Die Eisbar im Ice Camp am Kitzsteinhorn

Wer den Weihnachtstrubel nicht mag, der sollte unbedingt im Februar an den Zeller See fahren, dann finden nämlich die jährlichen Balloon-Alps statt. Rund 30 Heißluftballons zieren den Himmel über Kaprun und als wenn dieser Anblick nicht schon genug wäre, freuen sich alle auf die Nacht der Ballone in Zell am See. In dieser Nacht verwandeln die hell erleuchteten Ballone den Himmel in ein buntes Lichtermeer. An beiden Abenden wird Euch außerdem ein spannendes und unterhaltsames Rahmenprogramm geboten

Ballonfahrt in Zell am See

Ferienwohnungen in Zell am See

Wintersport am Zeller See

Wer sich den Glühwein und die Plätzchen auf dem Weihnachtsmarkt erst einmal verdienen will, der hat die Möglichkeit, sich ausgiebig sportlich zu betätigen. Da der See im Winter regelmäßig vollständig zufriert, bleiben beispielsweise die Schiffe der Personenschifffahrt an ihren Liegeplätzen. Statt Segelbooten tummeln sich nun plötzlich Eisläufer auf der zugefrorenen Seedecke, die von den örtlichen Gemeinden extra zu diesem Zweck präpariert wird.

In drei Skigebieten mit insgesamt 408 Premium-Pistenkilometer können Ski- und Snowboard Liebhaber sich einmal richtig austoben.

Das Skigebiet Kitzsteinhorn ist bereits ab Oktober geöffnet. Dort warten 61 Pistenkilometer, 5 Freeride Lines, drei Snowparks und Österreichs größte Superpipe, sowie Familienhighlights am Maiskogel auf Euch.

Skifahren im Winter auf der Schmittenhöhe
Skifahren bei Nacht auf der Schmittenhöhe

Das Skiegebiet Schmittenhöhe Zell am See ist an Vielseitigkeit kaum zu überbieten. Egal ob Anfänger oder Profi - hier hat jeder eine Piste für sich und kann die Pisten, die Sonne und den Schnee in vollen Zügen genießen. Gemütliche Hütten und sonnige Terassen bieten Gelegenheit zum Ausruhen und Stärken. Ein besonderes Highlight ist das Nachtskifahren. Frisch präpariert und perfekt ausgeleuchtet, wartet die Piste Nr.6 auf Euch. Jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag kommen die Skiliebhaber zusammen und genießen die Abfahrt bei Nacht. Dabei habt Ihr die romantisch erleuchtete Bergstadt Zell am See stets vor Augen. Mit der Ski Alpin Card könnt Ihr auch den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn erkunden. Hier warten sanfte Hänge und Carvingpisten, 270 Pistenkilometer, Freeride-Eldorado und top Snowparks sowie die WM - Abfahrt auf Euch.

Skivergnügen auf der Schmittenhöhe

Eine etwas andere Wintersportart ist Winter-Yoga, eine perfekte Alternative, um im Weihnachtsstress mal die Seele baumeln zu lassen. Im Elisabethpark am Zeller See leitet Maria Grosslercher die Yogastunde. Isolierunterlagen und heißer Tee stehen für die Teilnehmer bereit. Trotzdem solltet Ihr nicht vergessen, Euch warm anzuziehen!
Die Winterwanderung Höhenpromenade verspricht den perfekten Start in das neue Jahr, denn: Wenn der erste Tag des Jahres schön ist, dann wird es ein gutes Jahr! Mit der Schneeschuhwanderung entgeht Ihr dem ganzen Neujahresstress und dem Pistentrubel und könnt stattdessen die Stille, den Schnee und das traumhafte Panorama genießen.

Winterzeit ist Wellnesszeit

Wenn man seinen Tag auf der Piste verbracht und sich ausgepowert hat, oder wenn man den Tag über auf dem Weihnachtsmarkt war und am Abend erschöpft ins Hotel kommt, dann möchte man nur noch eines: Entspannen. Und wo könnte man das besser als in einem der schönen Spa- und Wellnesshotels in Zell am See. Wellness ist hier sehr beliebt und findet gerade im Winter großen Anklang.

Das Tauern Spa in der Nacht

Im Freizeitzentrum Zell am See, direkt neben der Eishalle Zell am See, könnt Ihr im Saunabereich den Tag ausklingen lassen. In der Bio-Sauna oder in der Infrarot-Kabine wird Euer Körper mit angenehmer Wärme verwöhnt. Die, die es gerne heißer mögen, sollten in die Finnische Sauna gehen. Im Ruheraum und im Bistro regeneriert Ihr Euch im Handumdrehen und seid fit für den nächsten Tag.

Im Tauern Spa Kaprun erwarten Euch 12 Pools und 10 Saunen und Dampfbäder. Hier könnt Ihr auf über 20.000 m² entspannen. Das Resort ist nicht umsonst das unumstrittene Wellness-Zentrum der Region. Wer die umliegende Bergwelt bestaunen möchte, oder im Outdoor-Solebecken, mit einem leckeren Cocktail in der Hand, den Sonnenuntergang genießen möchte, der ist hier auf jeden Fall richtig.

Auch die Weihnachtsfeiertage selbst könnt Ihr in einem Wellness-Hotel verbringen. Zum Beispiel könnt Ihr die Bergweihnacht im Grand Hotel Zell am See feiern. Egal ob mit oder ohne Kinder, hier ist für alles gesorgt und der Wellnessbereich über den Dächern von Zell am See wartet nur darauf, Euch Ruhe und Entspannung bieten zu können.

Auch im Hotel Berner könnt Ihr die Festtage genießen und in der Sauna, im Dampfbad oder bei einer Massage den Weihnachtsstress hinter Euch lassen.

Urlaubsangebote von unserem Partner Justaway

Euer Weg zum Zeller See

Mit dem Auto aus Salzburg kommend, könnt Ihr entweder die Route über die Tauernautobahn durch das Salzachtal nehmen oder aber über das Deutsche Eck. Die Fahrt über die Autobahn ist zwar weiter, dafür aber auch etwas komfortabler und eindrucksvoller. Bei einer Anreise über die Autobahn müsst Ihr daran denken, dass Ihr eine östereichische Vignette kaufen müsst. Wenn Ihr aus den südlichen Landesteilen kommt, führt Euch ebenfalls die Tauernautobahn zu Eurem Urlaubsziel. Von Osten kommend nehmt Ihr die A1 Westautobahn. Aus dem Norden kommend bringt Euch die A9 von München aus über die Grenze und in Richtung Zell am See. Wenn Ihr aus dem Westen anreist, dann nehmt Ihr zuerst die A12 Inntalautobahn, die Ihr bei Wörgl dann verlasst. Von dort aus gelangt Ihr über die Bundesstraßen, durch die herrliche Gebirgslandschaft Tirols, nach Salzburg.

Mit dem Flugzeug könnt Ihr die Flughäfen Salzburg und München anfliegen. Der Flughafen Salzburg ist 80 km entfernt, vom Flughafen München trennen Euch 200 km von Eurem Urlaubsziel. Eine Vielzahl von Busverbindungen und individuellen Taxi- und Shuttlediensten holen Euch verlässlich von einem der beiden Flughäfen ab. Natürlich könnt Ihr euch am Bahnhof auch ein Auto mieten. Zell am See-Kaprun hat nicht nur hervorragende Zugverbindungen in alle österreichischen Städte, der Bahnhof Zell am See befindet sich auch direkt im Zentrum der Stadt. Die Zugverbindungen von Salzburg, Innsbruck, München, Villach, Klagenfurt und diversen anderen Städten sind sehr vorteilhaft und die Anreise mit dem Zug nach Zell am See wird daher immer beliebter. Fernab vom Autobahn-Stress könnt Ihr im Zug die Fahrt genießen. Herrliche Natur, tolle Berge und beeindruckende Panoramen steigern die Vorfreude auf den Urlaub in Zell am See.

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen