„Dein Lieblingssee“ - Jetzt abstimmen! schließen
Hennetalsperre Headmotiv

Hennetalsperre

Foto: Hildegard Grygierek

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Trinkwassergewinnung und Naherholungsgebiet

59872 Meschede (Nordrhein-Westfalen) de

Im Jahr 1927 hatte der Ruhrtalsperrenverein eine in den Jahren 1901/05 von der "Talsperrengenossenschaft der oberen Ruhr" an der Henne errichtete Talsperre übernommen. Die Talsperre staute mit einer 38 m hohen Bruchsteinmauer 11 Mio. m Wasser. Durch Auswaschung der Kalkeinschlüsse im Untergrund der alten Sperrmauer war diese im Laufe der Jahrzehnte so stark unterläufig geworden, dass die Sperre 1949 stillgelegt werden mußte.

Hennetalsperre Eine Untersuchung der Möglichkeiten zur Sicherstellung der Wasserversorgung an der mittleren und oberen Ruhr zeigte, dass auf die Hennetalsperre nicht verzichtet werden konnte. Es musste jedoch eine besser geeignete Sperrstelle gefunden werden.

Als Ergebnis umfangreicher baugeologischer Untersuchungen wurde eine neue Sperrstelle etwa 200m oberhalb der alten Staumauer gewählt, an der eine Abdichtung des Untergrundes in wirtschaftlich tragbarem Rahmen möglich war. Unter Nutzung der Vorteile eines günstigen Einzugsgebietes und unter dessen Erweiterung durch Wasserzuleitung aus Nachbartälern konnte der Neubau so vorgenommen werden, dass mit einer Erhöhung des Stauziels um 21 m eine Erweiterung des Stauraumes auf 38,4 Mio. m erreicht wurde.

Mehr Infos in unserem Factbook von der Hennetalsperre

Aktivitäten an der Hennetalsperre

Baden
Segeln
Surfen/Kiten
Tauchen
Personen-
schifffahrt
Wandern/
Nordic-Walking

Besonders an warmen Tagen bietet der Hennesee ein vielseitiges Angebot zur eigenen Freizeitgestaltung. Im Sommer lädt der See zum Baden und Sonnen ein. Dafür befindet sich zum Einen eine Badebucht nordwestlich des Sees, gegenüber der Staumauer und zum Anderen ein Strand... weiterlesen »

Unterkünfte an der Hennetalsperre

Ein großer Campingplatz, sowie Gasthöfe, Hotels und Ferienhaussiedlungen bieten am Hennesee ein vielfältiges Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten an. (ju)

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zur Hennetalsperre

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zur Hennetalsperre

Arno Brugmans

18.08.2019

sehr schön, frleundliche leute in de nahe

Tourist.-Information "Rund um den Hennesee"

26.07.2019

Folgende Information liegt uns seitens des Ruhrverbandes bezüglich Hunden am Hennesee vor: Laut Gemeingebrauchsverordnung der Bezirksregierung Arnsberg ist das Baden von Hunden am Hennesee nicht erlaubt. In den Badebuchten sind Hunde nicht gestattet, außerhalb der... weiterlesen » Badebuchten gilt für Hunde Leinenpflicht. Ein ausgewiesener Hundestrand an den Sauerländer Seen befindet sich lediglich am Diemelsee. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.diemelsee.de/tourismus/entdecken/freizeittipps/hundestrand/ Auf unserer Internetseite haben wir außerdem eine Übersicht der hundefreundlichen Ausflugsziele im Sauerland zusammengetragen: http://www.hennesee-sauerland.de/sauerland/freizeit/urlaub-mit-hund/ Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne direkt an uns wenden. Mit freundlichen Grüßen Tourist-Information "Rund um den Hennesee" Le-Puy-Str. 6-8, 59872 Meschede, Tel. 0291-9022443 info@hennesee-sauerland.de

D. Henning

18.08.2016

Hallo, gibt es einen Hundestrand? Danke

Rene

14.07.2016

Am Knaus Campingpark Hennesee hibt es jetzt einen Kajak-Verleih-

Gunther Schepp

26.06.2007

ein sehr schöner See, der rundum mit Wald umgeben ist. Nicht breit, aber doch lang, so das man mit dem Schiff ca. 1Stunde unterwegs ist. Viele Bademöglichkeiten.

Seen in der Umgebung

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen