Ferien am Wasser?

So schön kann Urlaub in Deutschland sein!

Wir haben für Euch die schönsten Häuser und Wohnungen direkt am Wasser gesammelt, damit der Sommerurlaub doch noch perfekt wird.

X
Führerschein für ein Hausboot?  Headmotiv

Führerschein für ein Hausboot?

Wann man welchen Bootsführerschein braucht und wie man das Fahren lernt

Foto: pexels.com

Führerscheinbestimmungen für das Hausboot

Oft kommt bei der Planung eines Bootsurlaubs die Frage nach einem nötigen Führerschein auf. Wann braucht man überhaupt einen Bootsführerschein? Welche Arten gibt es und erhält man eine solche Berechtigung? Man muss nicht unbedingt unmittelbar am Wasser wohnen, bereits Erfahrungen mit Booten gesammelt haben oder im Bekanntenkreis einen großzügigen Bootsbesitzer haben, der einen Anfänger mal fahren lässt. Ein Bootsführerschein kann ganz leicht und kostengünstig online absolviert werden, sodass der Entdeckung der Welt vom Wasser aus Nichts im Wege steht. Wir geben Euch, besonders in Hinblick auf den Hausbooturlaub, einige wertvolle Tipps!

Welche Arten von Führerscheinen gibt es und wofür stehen die einzelnen Abkürzungen?

Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen)

Die Varianten „Motor“ bzw. „Segel“ beziehen sich auf die Antriebsart des Bootes:
SBF-Binnen unter Motor
Der SBF-Binnen unter Motor berechtigt zum Führen von Booten mit einem Motor oder einer Kombination aus Segeln und Motor mit mehr als 15 PS Antriebsleistung auf deutschen Binnenschifffahrtsstraßen. Bei einer geringeren Leistung muss kein Führerschein vorgewiesen werden.
→ Voraussetzungen: Mindestalter von 16 Jahren alt sein sowie ausreichende Sehfähigkeit und allgemeinem Gesundheitszustand

SBF-Binnen unter Segel
Auf den meisten deutschen Binnenwasserstraßen dürfen Segelboote ohne Führerschein geführt werden. Die Wasserstaßen in Berlin und Brandenburg (Havel-Oder-Wasserstraße, Untere-Havel-Wasserstraße und Spree-Oder-Wasserstraße) bilden die Ausnahme, auf denen ein SBF-Binnen unter Segeln zum Führen eines Segelbootes vorgeschrieben ist.
→ Voraussetzungen: Mindestalter von 14 Jahren alt sein sowie ausreichende Sehfähigkeit und allgemeinem Gesundheitszustand

Ausnahmen
Es können lokale Befahrensregelungen wie z.B. auf dem Rhein bestehen, wobei die Angaben im Internet oder beim zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt zu erhalten sind

Kann ich ein Hausboot führerscheinfrei steuern?

Ein Hausboot ist ein Motorboot, das als kombiniertes Wohn- und Fortbewegungsmittel hauptsächlich für den Urlaub auf Binnengewässern genutzt wird. Grundsätzlich gilt: In den meisten europäischen Ländern ist kein Bootsführerschein nötig, um ein Hausboot mieten und fahren zu dürfen. Grundbedingung ist das Mindestalter (in den Niederlanden und Irland liegt dieses bei 21 Jahren).

Auf deutschen Gewässer herrscht grundsätzlich ab einer Motorleistung von 15 PS eine Führerscheinpflicht für den Sportbootführerschein Binnen. Bei der Vermietung von Hausbooten durch ein Charterunternehmen gibt es seit 2000 eine bestimmte Regelung, die sogenannte Charterbescheinigung. Nach einer theoretischen sowie praktischen Einführung in die Steuerung eines Bootes und den Verkehrsregeln auf dem Wasser, bekommt Ihr eine solche Bescheinigung durch den Anbieter für die Zeit des Urlaubs ausgestellt und könnt ohne Sportbootführerschein Binnengewässer befahren. Besondere Ausnahmen gelten dennoch für einige Binnenseen in Berlin und Mecklenburg, auf denen weiter Führerscheinpflicht (Sportbootführerschein Binnen) besteht.

Vier Schritte zum Bootsführerschein

  1. Theoriestunden
    Online gibt es einige Anbieter für das Absolvieren des unterschiedlichen Bootsführerscheine. Bei bootsfuehrerschein.de profitiert Ihr von dem Wissen des 18-fachen Lehrbuchautor Rolf Dreyer, der Euch mit anschaulichen Videos, Animationen und Erklärungstexten durch die einzelnen Lerneinheiten führt und auf die Prüfung vorbereitet.

  2. Bootfahren
    Bei der Bootsprüfung gibt es keine Anzahl an Pflichtstunden, die man absolviert haben muss. Eine Fahrschulung wird dennoch von rund 350 Bootsfahrschulen angeboten und kann kurzfristig gebucht werden.

  3. Anmeldung zur Prüfung
    Anmeldung zur Prüfung erfolgt ganz leicht online und kann bei verschiedenen Prüfstellen an unterschiedlichen Prüfungsorten und nach Termin absolviert werden.

  4. Prüfung
    Theorie- und Fahrprüfung können am selben Tag abgelegt werden und es besteht eine Geld-zurück-Garantie, falls die Prüfung nicht bestanden werden sollte.

Schaut Euch doch mal das Angebot von bootsfuehrerschein.de an und entscheidet Euch dazu, einen dieser Bootsführerscheinen zu machen:

  • Bootsführerschein Binnen
  • Bootsführerschein See
  • Bodenseeschifferpatente
  • Pyroschein
  • Binnenfunkzeugnis UBI
  • Seefunkzeugnis SRC

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen