schließen
Zülpicher See Headmotiv

Zülpicher See

Foto: Thomas Schneider

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Der Zülpicher See

53909 Zülpich (Nordrhein-Westfalen) de

Der Zülpicher See (offiziell Wassersportsee Zülpich) liegt in der Voreifel und ist Teil des Naturparks Kottenforst Ville. Wie viele Seen in der Ville ist der See bei einer Rekultivierung ehemaliger Tagebauflächen in der 1970ern enstanden.

Am Südwestufer des Zülpicher Sees ist ein 150 Meter langer Sandstrand, der als überwachter Badebereich genutzt werden kann. Beit bei einer EU-Untersuchung im Jahr 2003 starke Mängel in der Wasserqualität festgestellt wurden, war das Baden im See zeitweise verboten. Baumaßnahmen der Stadt Zülpich sorgten für Abhilfe, bereits 2004 wurde der See von dem zuständigen Landesamt als zum Baden „sehr gut“ geeignet eingestuft.

Mehr Infos in unserem Factbook vom Zülpicher See

Aktivitäten am Zülpicher See

Ballonfahrt
Baden
Segeln
Tauchen

Aktuell ist der Zülpicher See bis zur Neueröffnung des Seebades im Jahr 2014 aufgrund baulicher Maßnahmen für Badegäste gesperrt. Zur Landesgartenschau Zülpich 2014, bei der ein 20 ha großer Park direkt am Wassersportsee Zülpich geschaffen wird, soll der See wieder freigegeben sein.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zum Zülpicher See

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zum Zülpicher See

Pringel

20.07.2018

Als ich (vor der LAGA) aus München nach Zülpich gezogen bin, erstmal der Schock, das an einem See Eintritt verlangt wird. In Bayern per Gesetz verboten, alle Seen frei nutzbar für alle. Na gut,... weiterlesen » andere Länder... Kann ich akzeptieren. Aber der Zülpicher See (nach der LAGA) ist eine absolute Frechheit!!! 6€ Erwachsene, 3,50€ Kinder, "Familie"1 = 1 Erwachsener + Kinder für 8€ aber wehe Mama + Papa zusammen + Kinder, dann 14€. Und das dann auch noch für ein Algenbad mit etwas Wasser. Verdreckte Wiesen (direkt nach Öffnung morgens schon, wohlgemerkt), Mülleimer gab es max zwei sichtbare, auf dem halben Gelände. Der Gärtner fährt ständig mit seinem Trecker durch die Leute (überwiegend Kinder, Sicherheit ist was anderes), oder fuhrwerkt einfach mal ne Stunde mit dem laubgebläse über n Strand (Sommerferien, 30°, Fr Nachmittag), Badeaufsicht mag es geben, jedoch war diese nirgends zu finden, barfuß über die vertrockneten "Wiesen" laufen gleicht dem Laufen über ein Nadelkissen, Schattenplätze sucht man vergebens (max. 5-7 spärliche Minibäumchen zum danebenlegen vorhanden)... Ich habe bestimmt noch einiges vergessen und leider nicht übertrieben. 2x war ich mit kleinen Kindern von 5-7 Jahre dort und werde nie mehr auch nur einen Cent dafür bezahlen. Wie es Menschen geben kann, die diesen See und diesen Wucher gut bewerten können bleibt mir ein Rätsel.

petschi

08.06.2015

Wasserqualität ist meiner Ansicht ganz schlecht. Total viele Algen sogar richtige Berge im gesamten Strandbad. Da schwimmt niemand, man zahlt aber 6 € Eintritt. Schade, ansonsten schöne Anlage

erik labidi

24.11.2008

der see ist total vielseitig und hat echten erholungswert.ein spaziergang um den see auf dem seeweg sozusagen dauert ca. eine stunde.außerdem kann man hier segeln, surfen, tauchen und auf sand sonnenbaden. kleiner buchten am ufer... weiterlesen » sind ebenso vorhanden.