Deine Meinung zählt:
Was hältst Du von einem 150 Euro-Amazon-Gutschein?*

*oh, und: Wie können wir Seen.de verbessern? Mach jetzt mit bei unserer großen Umfrage und gewinne mit etwas Glück einen von zwei 150,- Euro Amazon-Gutscheinen!

X
Steinbachtalsperre Headmotiv

Steinbachtalsperre

Foto: © ALCE / Dollar Photo Club
Für die Steinbachtalsperre haben wir noch kein Original-Foto.
Hilf uns und sende Dein Foto an redaktion@seen.de

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!

Werben auf Seen.de

Informiere Dich zu den Werbemöglichkeiten auf Deutschlands größtem See-Portal mit einer Reichweite von über 6 Mio. Menschen!


Die Steinbachtalsperre

53881 Euskirchen (Nordrhein-Westfalen) de

Die Steinbachtalsperre ist eine Talsperre in Kirchheim bei Euskirchen in Nordrhein-Westfalen. Eine andere Steinbachtalsperre gibt es bei Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz.

Der Stausee ist in den 1930er Jahren zur Brauchwasser-Versorgung der Euskirchener Tuchindustrie gebaut worden. Der im Wald gelegene See ist heute ein beliebtes Naherholungsgebiet. Das Absperrbauwerk der Talsperre ist ein Staudamm. Betreiber ist der Zweckverband Steinbachtalsperre/Wasserversorgungsverband Euskirchen-Swisttal.

Ende der 1980er Jahre wurde die Talsperre saniert. Am 27. April 1990 begann der Wiedereinstau.

Mehr Infos in unserem Factbook von der Steinbachtalsperre

Aktivitäten an der Steinbachtalsperre

Ballonfahrt
Baden

Am See befindet sich ein Waldfreibad mit 7500 m² Wasserfläche mit Schwimmerbecken und Plansch- bzw. Nichtschwimmerbecken, sowie Wasserrutsche und Sprungturmanlage. Ein großer Kinderspielplatz, ein Beachvolleyballfeld und andere Freizeitgeräte befinden sich... weiterlesen »

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zur Steinbachtalsperre

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zur Steinbachtalsperre

Hildegard Schlüter

29.10.2019

Seit 1969 - also seit ca. 50 Jahren - kenne ich die Steinbachtalsperre. In dieser Zeit hat sie sich sehr gewandelt. Aus dem Waldweg, nicht mehr als ein Trampelpfad von nicht mehr als einem... weiterlesen » Meter Breite, wurde ein zweieinhalb Meter breiter befestigter Rundweg, der aber nicht weniger schön durch den Wald um die die Steinbachtalsperre führt wie der alte Trampelpfad. Ein wenig muss man aufpassen auf gelegentliche Radfahrer und auf Kinder, die mit allen möglichen Rädchen unter den Füßen - Scateboards, Rollschuhen, Dreirädern usw. - unterwegs sind. Bei etwas zügigem Laufen ist man in einer Dreiviertelstunde um den See herum, und überall stehen Bänke - und auch Abfalleimer. Man muss also nicht seinen Müll wieder mit nach Hause nehmen. Das Waldschwimmbad ist im Stil der 50er Jahre erhalten geblieben, obwohl natürlich auch hier die Zeit nicht stehen geblieben ist. Es gibt moderne Schließfächer für seine Wertsachen, eine Druckluftdüse, um Schwimmtiere und Luftmatratzen aufzupumpen, eine - zwar nicht sehr lange, dafür aber ungefährliche - Rutsche ins Kinderbecken, den Sprungturm hat man allerdings von acht Metern auf fünf Meter gekürzt - einfach oben abgesägt, warum auch immer!!! An Wochenenden dürften die Liegewiesen etwas größer sein. Und wenn man sich vor natürlichem Wasser aus dem Steinbach fürchtet, ist das Naturschwimmbad nichts für einen. Der Kinderspielplatz vorne an den beiden Vor-Seen ist wirklich sehr schön, interessant und auch lehrreich. Meine Enkelkinder haben dort, als sie noch im passenden Alter waren, mit Begeisterung gespielt, seien es nun die technisch-physikalischen Spielanlagen (Wasserhebepumpe oder Sonnenlichtreflektoren), die Klettergerüste, die auch Großmutter tauglich sind oder die Schaukeln, Karusells oder Trampolins, die den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder abgebaut haben. Den Minigolfplatz - schön gelegen - konnten wir leider nicht besuchen, er hatte immer gerade dann geschlossen, als wir da waren. Alles in Allem: Hinfahren lohnt sich, selbst dann, wenn man auf dem kostenfreien Parkplatz nichts mehr findet und auf den kostenpflichtigen muss

Seen in der Umgebung

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen