Lust auf Urlaub am See?

Ein See-Urlaub ist das Highlight für den Sommer. Seit kurzem kannst Du gleich über Seen.de
Unterkünfte ganz in Seenähe buchen. Wir zeigen Dir die schönsten Hotels, die besten
Ferienwohnungen und jede Menge private Unterkünfte. Viel Spaß im Urlaub!

schließen
Talsperre Wendefurth Headmotiv

Talsperre Wendefurth

Foto: Sören (Creative Commons 2.0)

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Die Talsperre Wendefurth

38889 Altenbrak (Sachsen-Anhalt) de

Die Talsperre Wendefurth bei Blankenburg ist eine der Hauptsperre Rappbode-Talsperre nachgeschaltete Talsperre, die dem Hochwasserschutz und der Anstauung der Bode zum Unterbecken für das Pumpspeicherwerk Wendefurth dient. Zusätzlich ist sie ein Badesee und ermöglicht Fischzucht. Die Staumauer wurde bis 1966 gebaut. Sie ist eine 43,5 m hohe Gewichtsstaumauer, die aus 16 Segmenten besteht. Die Mauer ist an der Talsohle 30 m breit, an der Krone noch 3 m. Die einzelnen Segmente der Mauer sind zur Wasserseite durch in den Beton eingelegte Kupferbleche untereinander abgedichtet. Zusätzlich sind die Fugen mit Teer und Hanf verschlossen. Die Biegung der einzelnen Segmente unter dem Wasserdruck wird ständig überwacht. Anhand von in der Mauer aufgehängten Pendeln kann die Biegung bestimmt werden. Die Verschiebung der Segmente untereinander wird ebenfalls ständig überwacht. Die Mauer ist von mehren Kontrollgängen zu Revisionszwecken durchzogen. Am Grund sind 2 Grundablässe eingebaut. Die gewaltigen Ringkolbenschieber können bis zu 75 m³ Wasser pro Sekunde abgeben. Derzeit wird untersucht, ob sich der ständige Wasserablauf nicht noch energetisch nutzen lässt. Das anliegende Gestein ist Manganschiefer. Der Schiefer ist nicht besonders wasserdicht. Damit nicht von unten anliegender Sohlenwasserdruck die Mauer anhebt, wird die Sohle durch über 40 Glocken mit Steigleitungen entlastet. Der sich aufbauende Wasserdruck wird in Abständen nachgemessen. Anhand des toten Stollens wird das Langzeitverhalten des Berges untersucht. Der Betreiber, der Talsperrenbetrieb Sachsen-Anhalt, stellt die Staumauer Wendefurth auch für die Begehung durch Besucher zur Verfügung. In einem anschließenden Maschinenpark finden ausgediente Baugruppen eine letzte Aufgabe.

Am Stausee liegt das Pumpspeicherwerk Wendefurth.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Talsperre Wendefurth aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Mehr Infos in unserem Factbook von der Talsperre Wendefurth

Aktivitäten an der Talsperre Wendefurth

Baden
Segeln

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zur Talsperre Wendefurth

Kommentar wird gesendet...