„Dein Lieblingssee“ - Jetzt abstimmen! schließen
Kranzberger See Headmotiv

Kranzberger See

Foto: Christine Schäfer

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Der Kranzberger See

85402 Kranzberg (Bayern) de

Der Kranzberger See ist durch die Kiesentnahme für den Autobahnbau München-Nürnberg in den Jahren 1936 bis 1938 entstanden. Der Baggersee liegt im Landschaftsschutzgebiet Amperauen.

Seit 1967 wurde er allmählich in eine Badeoase verwandelt Die Wasserfläche wurde vergrößert und die Uferbereiche abgeflacht. Der durchschnittlich nur 2m tiefe See erwärmt sich schnell und hält über die gesamte Sommerperiode angenehme Badetemperaturen. Das garantiert vor allem Familien ein vergnüglichen Badeausflug. Für Kinder gibt es zwei Spielplätze mit Klettergeräten und Rutschen. Auf den 6 ha Liegewiese rund um den See findet jeder ein Platz zum Sonnenbaden und für Spiel und Sport. Eine Gaststätte mit Biergarten befindet sich am See.

Um den See führt ein Rundwanderweg. Im Nord/ Nordwestlichen Teil des See liegt ein Biotopbereich. (mw)

Mehr Infos in unserem Factbook vom Kranzberger See

Was ist ein Naturschutzgebiet?

Durch seine Lage in einem Naturschutzgebiet genießt der Kranzberger See gesonderten Schutz. Um den natürlichen Fortbestand zu gewährleisten, gelten bestimmte vorgeschriebene Verhaltensregeln. Baden ist nur eingeschränkt (an ausgeschilderten Stellen) erlaubt oder am gesamten Gewässer untersagt. Auch das Verlassen der gekennzeichneten Wege sowie das Betreten des Uferbereiches kann verboten sein. Damit eine einzigartige Landschaft mit vielfältigem Tierreich bewundert werden kann, ist es empfehlenswert sich über regional geltende Verhaltensregeln im Naturschutzgebiet zu informieren.

Aktivitäten am Kranzberger See

Baden
Surfen/Kiten
Tischtennis

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zum Kranzberger See

Kommentar wird gesendet...