Ferien am Wasser?

So schön kann Urlaub in Deutschland sein!

Wir haben für Euch die schönsten Häuser und Wohnungen direkt am Wasser gesammelt, damit der Sommerurlaub doch noch perfekt wird.

X
Der Ostseeküstenradweg Headmotiv

Fahrrad fahren entlang der Ostsee

Über 1.000 Kilometer Meer, von Flensburg bis Ahlbeck auf dem Rad

Foto: © www.ostsee-schleswig-holstein.de / Harbeck

Unterwegs auf dem Ostseeküstenradweg

Wer Urlaub an der Ostsee machen möchte hat die Qual der Wahl: Welcher der vielen schönen Orte soll es werden? Die Ostsee ist so facettenreich, dass die Entscheidung nicht leicht fällt. Wer am liebsten jede Seite der Ostsee kennenlernen würde – von Sandstränden, Bäderarchitektur und maritimen Hafenstädtchen zu urwüchsigen Wäldern und felsigen Naturwundern – der kann sich mit dem Fahrrad auf die Reise begeben und die gesamte deutsche Ostseeküste erkunden. Die Deutschland-Route des Ostseeküstenradwegs beginnt in Flensburg, führt Euch ohne große Steigung in Richtung Osten bis zur Insel Usedom und endet in Ahlbeck kurz vor der polnischen Grenze.


In 13 Etappen entlang der Ostseeküste

Wir haben den Radweg in 13 Tagesetappen aufgeteilt, die natürlich individuell und nach persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten geplant werden können. Die Radwege sind in der Regel sehr gut ausgebaut, besonders in der Nähe größerer Städte, sodass der ADFC den Schwierigkeitsgrad “leicht” vergeben hat. Ihr könnt bei jeder Etappe einsteigen und müsst nicht die gesamte Strecke von Flensburg nach Ahlbeck fahren. Finde heraus, welche Etappen für Dich die spannendsten sind und lass dich von der Ostsee und ihrer Vielfalt beeindrucken. Wir wünschen eine gute Fahrt!

Übersicht der Etappen

Etappe 1 – Von Flensburg nach Kappeln

Kulturperlen der Schifffahrt Flensburger Förde

Tourstart im schönen Flensburg.

Ihr startet die Radreise in Flensburg, direkt an der deutsch-dänischen Grenze. Es lohnt sich hier einen Tag früher anzureisen, um Euch auf Erkundungsreise in Flensburg zu begeben. Die wechselhafte Historie der Stadt prägt auch das Stadtbild: Die imposanten Sakralbauten, Museen und Galerien mit ihrem intellektuellen Flair stehen im Kontrast zum Alten Hafen mit seiner jahrelangen Tradition in Fischerei und Handel. In der Altstadt kann man wunderbar durch die Gassen schlendern und die alten Bauwerke ihre Geschichte erzählen lassen.

Radfahren an der Flensburger Foerde
Flensburger Förde Solitüde

Langballigau Hafen

Die erste Tagesetappe führt Euch zuerst entlang der Flensburger Förde vorbei am Naturschutzgebiet Pugumer See und durch das Tal der Langballigau, ein etwa 125 Hektar großes Naturschutzgebiet bestehend aus Bruchwäldern, Röhricht und Grünlandflächen. Die Strecke gibt einen Einblick in die abwechslungsreichen Naturwelten der Ostseeküste. Weiter geht es von Buchten und Förden geprägt durch Ortschaften wie Neukirchen und Nieby, mit dem Tagesziel im Blick: der kleinen Hafenstadt Kappeln.

Unterkünfte in Flensburg und Kappeln

Etappe 2 – Von Kappeln nach Kiel

Kappeln

Heute lasst Ihr Kappeln hinter Euch.

Am nächsten Tag geht es weiter nach Kiel. Zunächst führt Euch der Weg über Brodersby zum Ostseebad Damp auf der Halbinsel Schwansen, ein beliebter Ferienort mit langen, weißen Sandstränden. Von dort fahrt Ihr weiter nach Eckernförde, die 700 Jahre alte Stadt bietet sich als kleiner Zwischenstopp an: Die kleinen Fischerhäuschen in den engen Gassen der Altstadt säumen verträumt den Weg zwischen Strand und Hafen. Hier in der Altstadt findet Ihr auch die drei Wahrzeichen von Eckernförde, das ehemalige Siegfried-Werft Gelände, das Rundsilo von 1931 und die bekannte Holzbrücke. Eine zu lange Pause solltet Ihr aber nicht einlegen, bis Kiel sind es noch etwa 44 Kilometer!

Der Strand von Schwansen
Leuchtturm Bülk
Museums-Schiffe an der Kieler Förde

Weiter über Noer und Schwedeneck erreicht Ihr die Kieler Außenförde auf der Halbinsel Dänischer Wohld und das Ostseebad Strande mit seinem maritimen Flair. Kutter und Yachten soweit das Auge reicht. Da Ihr es jetzt nicht mehr weit habt könnt Ihr Euch ruhig die Zeit nehmen für einen kleinen Spaziergang entlang der Promenade und zum Bülker Leuchtturm, der Euch bei schönem Wetter einen tollen Rundumblick gewährt, teils bis Dänemark, auf jeden Fall aber bis Kiel, das Tagesetappenziel liegt nämlich an der gleichnamigen Förde und eine gemütliche Stunde später habt Ihr Euer heutiges Ziel erreicht.

Unterkünfte in Kiel

Etappe 3 – Von Kiel nach Oldenburg

Blick auf Kiel

Guten Morgen Kiel! Weiter gehts nach Oldenburg.

Vom Kieler Großstadtflair geht es nun aufs maritime Land hinaus. Entlang der Küste führt es Euch durch idyllische Landschaften und malerische Dörfer und immer wieder ganz nah zum Meer mit dem zauberhaften Ostsee-Panorama.

Herrenhaus Waterneverstorf
Leuchtturm Neuland
Weissenhäuser Strand

Auf der weiteren Strecke gibt es einiges zu sehen, zum Beispiel die Gemeinde Behrensdorf an der Hohwachter Bucht mit dem Kleinen und Großen Binnensee, ein Rückzugsgebiet für viele Vogelarten. Auch das Schloss Gut Waterneverstorf und der Leuchtturm Neuland eignen sich für einen kleinen Zwischenstopp. Kurz vor Oldenburg erreicht Ihr das Ostseebad Weissenhäuser Strand. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung bis zum heutigen Etappenziel Oldenburg.

Unterkünfte in Oldenburg

Etappe 4 – Von Oldenburg nach Puttgarden

Oldenburger Stadthafen

Oldenburg in Morgenstimmung.

Heute macht Ihr Euch am besten früh auf den Weg, denn nicht nur die Route nach Fehmarn hält allerlei sehenswertes für Euch bereit, auch Fehmarn selbst ist sehr sehenswert. Hier bietet es sich an, einen ganzen Tag Pause zu machen, um die Insel besser kennen zu lernen und kurz durchzuatmen, die nächste Etappe hat es nämlich in sich.

Naturerlebnis: Strandvielfalt Fehmarn
Binnenland Fehmarn
Naturerlebnis: Strandvielfalt Fehmarn, Steinstrand

Der Ostseeküstenradweg führt Euch heute über Felder, die immer wieder den Blick auf die Küstenlinie und die Ostsee freigeben. Ihr fahrt durch Dünenlandschaften begleitet vom Flug der Möwen und der frischen Ostseebrise. In Steinwarder geht die Route entlang verführerischer Strände und dem Binnensee. Direkt an den Hafen schließt sich in die Ostsee ragend das Naturschutzgebiet Graswarder-Heiligenhafen an.

Weiter geht es auf dem Steilküstenpfad in Richtung Fehmarn. Auf die Insel gelangt Ihr über die eindrucksvolle Fehmarnsundbrücke, mit der die Insel mit dem Festland verbunden ist. Fehmarn hat eine fast 80 Kilometer lange Küstenlinie mit abwechslungsreicher Beschaffenheit: Hier wechseln sich Kliffküsten, Strandseen und Dünenlandschaften ab. Im Süden liegen wunderschöne Strände mit feinem Sand und flachem Zugang ins Wasser. Das heutige Tagesziel Puttgarden liegt am nördlichen Ende der Insel.

Radtour zwischen Lübeck und Fehmarn

Wenn eine kürzere, fertig organisierte Radtour mit ganz vielen Eindrücken von Fehmarn eher Euer Ding ist, haben wir eine 7-tägige Radtour von Lübeck nach Fehmarn für Euch, mit Hotels, Gepäcktransfer und allem drum und dran. Hier findet Ihr den Ratgeber zur Ostsee-Radtour zwischen Lübeck und Fehmarn.

Unterkünfte in Puttgarden

Etappe 5 – Von Puttgarden zum Timmendorfer Strand

Die Fehmarnsundbrücke

Zurück an Land geht es über die Fehmarnsundbrücke.

Von Puttgarden bis zum Timmendorfer Strand sind es je nach geplanten Abstechern fast 90km, heute ist also frühes Losfahren angesagt. Nachdem Ihr Euch von der Inselschönheit Fehmarn verabschiedet habt geht es wieder über die Fehmarnsundbrücke aufs Festland und vorbei an Heringsdorf, Dahme und Kellenhusen in Richtung Grömitz. Das kleine Seebad besticht mit wunderschöner Architektur, einem lebhaften Yachthafen und absolutem Urlaubsfeeling. Eine gute Möglichkeit, um einmal durchzuschnaufen.

Grömitz
Steilküste Sierksdorf
Timmendorfer Strand bei Nacht

Der weitere Weg führt Euch zuerst an Neustadt in Holstein vorbei, ein Ort, der genauso für Kultur wie Natur steht. Gäste die nach Neustadt reisen suchen die Erholung beim erkunden der Naturschutzgebiete, genießen des Strandlebens und schlendern durch Altstadt und Seehafen. Weiter fahrt Ihr über das Seebad Sierksdorf nach Scharbeutz, wo Euch eine eher ländliche Passage erwartet mit Bauernhäusern, Gutshöfen, aber auch Dünen und dem immer wiederkehrenden Blick aufs glitzernde Blau. Wenn die Weite des Landes so langsam in den Blick auf prunkvolle Villen übergeht ist klar: Euer heutiges Tagesziel ist nicht mehr weit. Der Timmendorfer Strand ist das wohl bekannteste Seebad der Region – elegante Bauwerke säumen die Promenade, der lange, weiße Sandstrand ist gespickt mit bunten Strandkörben und mittendrin die Seeschlösschenbrücke mit dem berühmten asiatischen Teehaus.

Unterkünfte am Timmendorfer Strand

Etappe 6 – Vom Timmendorfer Strand nach Wismar

Seebrücke am Timmendorfer Strand

Ein letzter Blick auf die Seebrücke am Timmendorfer Strand.

Nach dem Aufbruch fahrt Ihr geradewegs nach Travemünde, einem weiteren Seebad mit viel historischem Flair. 1802 erhielt Travemünde den Titel Seebad und etablierte sich schnell zum vielbesuchten Badeort. Heute wachen der Alte Leuchtturm und das historische Hotel Maritim mit dem Neuen Leuchtfeuer über den Ort. Weitere Blicke auf historische Sehenswürdigkeiten könnt Ihr bei der Vorbeifahrt auf Schloss Bothmer und das Ostseebad Boltenhagen werfen. Aber auch sonst gibt es viel zu sehen – bei Hohen Wieschendorf könnt Ihr die Inseln Poel und Walfisch sehen, bevor Ihr schließlich Wismar, das Ziel der heutigen Tagesetappe erreicht.

Bodtner Steilufer
Travemünde
Blick von Wismar auf die Insel Poel

Die Hansestadt Wismar mit der gleichnamigen Bucht hat so einiges zu bieten. Die UNESCO nahm die “historischen Altstädte Stralsund und Wismar” in die Welterbeliste auf. Neben der altehrwürdigen Architektur ist Wismar außerdem für das alljährliche Schwedenfest und die Festspiele bekannt.

Unterkünfte in Wismar

Etappe 7 – Von Wismar nach Rostock

Hafen von Wismar

Der Hafen von Wismar.

Von Wismar geht es los zum Seebad Warnemünde, die etwa 70 Kilometer lange Strecke bietet viele Möglichkeiten für spannende Zwischenstopps und den ein oder anderen Abstecher. Die heutige Etappe ist zuerst von facettenreicher Natur geprägt, denn es reiht sich fast nahtlos ein Naturschutzgebiet ans nächste, dazwischen fährt man durch kleine idyllische Dörfer und beschauliche Kleinstädte. Im weiteren Verlauf lernt Ihr die prunkvollen und geschäftigen Seiten der Ostsee besser kennen.

Rerik vom Salzhaff aus
Heiligendamm
Der Leuchtturm und der Teepott in Warnemünde

Als erster Zwischenstopp bietet sich die Insel Poel an, die über einen Damm mit dem Festland verbunden ist. Die hübsche Landschaft der 40 km² kleinen Insel verführt dazu die Seele baumeln und den Blick schweifen zu lassen. Zurück auf dem Radweg geht es vorbei an den Naturschutzgebieten Salzhaff und Wustrow. Das Wustrow Naturschutzgebiet liegt auf einer Halbinsel und ist von Wasservögeln und anderen Tier- und Pflanzenarten belebt. Weiter geht es an den prominenten Orten Rerik, Kühlungsborn und Heiligendamm vorbei, wo Ihr die mondäne Bäderarchitektur bestaunen könnt. Der eindrucksvoll klassizistische Ortskern von Heiligendamm präsentiert historische und rekonsturierte Prachtvillen aus längst vergangenen Zeiten. Auch ein Blick auf die Villen der “Perlenkette”, wie hier die Promenade auch genannt wird ist es wert, dafür einen kleinen Zwischenstopp einzulegen.

Jetzt trennen Euch nur noch weniger Kilometer von Eurem Ziel, dem Seebad Warnemünde: bekannt für seine lange Strandpromenade, die breiten Sandstrände, den hohen Leuchtturm und direkt daneben den Teepott, die zwei wohl berühmtesten Bauwerke von Warnemünde.

Unterkünfte in Rostock

Etappe 8 – Von Rostock nach Zingst

Warnemünde Hafen

Das geschäftige Treiben wandelt sich heute in Ruhe und Naturerlebnisse.

Wenn die letzte Etappe Dich schon mit der wunderschönen Natur beeindruckt hat, dann wirst Du heute gar nicht mehr aus dem Staunen raus kommen. Heute gibt es eine Naturexkursion in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Vorpommersche Boddenlandschaft in Abendstimmung
Bodden
Weststrand am Darß

Die Strecke startet von Warnemünde aus und führt direkt in das Naturschutzgebiet Heiligensee und Hütelmoor. Daran schließen sich die Wiesen, Weiden und Dünenlandschaften, die Euch schließlich nach Dierhagen und an den Saaler Bodden führen. Hier beginnt das Inselreich von “Fischland, Darß und Zingst”, wo naturbegeisterte Radfahrer eine der wohl abwechslungsreichsten und schönsten Küstenlandschaften entlang der Ostsee vorfinden. Fischland, zwischen Saaler Bodden und Ostsee gelegen ist die kleinste der drei Regionen und bei Ruhesuchenden gleichermaßen beliebt wie bei Kreativen: Insbesondere Ahrenshoop gilt als Treffpunkt für Künstler aus aller Welt. Nicht grundlos haben sich schon Oskar Frenzel und Paul Müller Kaempff hierhin zurückgezogen. Anschließend fahrt Ihr durch den Darß mit dem Darßer Urwald, dem Weststrand, der unglaublichen Boddenlandschaft und dem romantischen Fischerdörfchen Wieck am Darß. Ebenfalls zwischen Bodden und Meer liegt dann Euer heutiges Etappenziel, die Halbinsel Zingst, mit ihrem 18 Kilometer langen Sandstrand und ihrer ursprünglichen Natur.

Die Natur der Vorpommerschen Boddenlandschaft

Die Vorpommersche Boddenlandschaft mit all ihren eigenwilligen Landschaftsbildern beeindruckt Naturliebhaber aus den verschiedensten Gründen. Alles, was Ihr über die vielfältigen Landschaftsformen der "Lagunen der Ostsee" und ihren stetigen Wandel wissen müsst findet Ihr in unserem Ratgeber über den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Unterkünfte in Zingst

Etappe 9 – Von Zingst nach Stralsund

Zingst

Ein letzter Blick auf den Naturkosmos von Fischland, Darß und Zingst.

Bevor es losgeht mit der neunten Etappe empfehlen wir noch ein Frühstück mit Inselflair in einem der hübschen Cafés in Zingst. Anschließend geht es dann zuerst über die Brücke, die Bodstedter und Barther Bodden sowie die Große Kirr voneinander trennen in Richtung Süden nach Barth. Hier findet Ihr viele bedeutende Bauwerke und eine wunderschöne Altstadt. Wer hier seinem Fahrrad und seinen Beinen ein wenig Ruhe gönnen möchte nutzt die Usedomer Bäderbahn als Direktverbindung nach Stralsund.

Fischerkate auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst
Kraniche über Zingst
Blick auf Barhöft und die Insel Bock

Entscheidest Du Dich allerdings dafür weiter zu strampeln, wirst Du das nicht bereuen! Heute geht es nämlich zur Vorpommerschen Boddenküste. Das Flachwasserökosystem, das aus Küstenüberflutungsmooren und Brackwasserröhrichten besteht stellt den größten Brackwasserlebensraum der Erde dar. Ausgewiesene Radwege führen Euch durch die vielfältige Flora und Fauna des Nationalparks. Im kleinen Ort Barhöft in der Mitte des Nationalparks könnt Ihr vom Aussichtsturm den Blick in die Weite genießen. Der Turm ist das wahre Paradies für Ornithologen, vor allem wenn sich einmal im Jahr die Kranichschwärme dort sammeln, um einen Zwischenstopp auf ihrer Reise einzulegen. Von hier habt Ihr freien Blick auf die Halbinsel Zingst, sowie auf Bock, Hiddensee und Rügen. Auch euer Tagesziel Stralsund liegt nun nur noch zwölf Kilometer entfernt.

Die maritime Hansestadt Stralsund hat mit ihrer als UNESCO-Welterbe geehrten Altstadt, dem interessanten Ozeanium sowie zahlreicher Veranstaltungen einiges zu bieten. Außerdem gilt sie als Tor zur Insel Rügen, die das nächste absolut sehenswerte Ziel Eurer Reise ist.

Unterkünfte in Stralsund

Etappe 10 – Von Stralsund zum Kap Arkona

Stralsund in den Morgenstunden

Die heutige Etappe führt Euch von Stralsund zum nördlichsten Punkt auf Rügen, zum Kap Arkona. Die größte Insel Deutschlands ist natürlich perfekt für einen ein- oder mehrwöchigen Urlaub, doch auch der Ostseeküsten-Radweg bietet eine schöne Gelegenheit, um die Insel zu durchqueren und auf dem Weg viele Highlights kennenzulernen.

Ummanz
Pfeilerbasilika auf Rügen
Kap Arkona

Bei der Anfahrt nach Kap Arkona fahrt Ihr durch Orte wie Rambin und Dreschvitz, entdeckt Gingst und könnt noch einen Abstecher auf die Inselschwester Ummanz machen, die westlich von Rügen liegt. Ihr radelt durch verschwunschene Fischerdörfer und entlang feinsandiger Strände. Weiter geht es nach Trent, von wo aus es über die Brücke auf die Halbinsel Wittow geht. Der Weg um Kap Arkona führt Euch unter anderem nach Wiek und Altenkirchen, die Pfeiler-Basilika stammt aus dem Jahr 1168 und ist eine der ältesten Kirchen auf Rügen. Später erreicht Ihr dann die 43 Meter hohe Steilküste Rügens und damit Kap Arkona. Ein Kilometer nordwestlich des Kaps liegt der 165 Tonnen schwere Findling Siebenschneiderstein und markiert den nördlisten Punkt von Rügen. Wenige meter westlich vom Kap Arkona führen Euch die Veilchen- und Königstreppe zur Steilküste hinab.

Unterkünfte am Kap Arkona

Etappe 11 – Vom Kap Arkona nach Putbus

Kap Arkona

Noch ein letzter Blick vom Kap Arkona, bevor es weiter geht.

Die elfte Etappe bedeutet für Euch Rügen pur. Heute habt Ihr die Möglichkeit die Insel von all ihren Seiten kennenzulernen. Bei der Radtour wird Euch schnell klar, wieso Rügen zu den touristischen Highlights Deutschlands gehört. Ihr habt viel Zeit, das Biosphärenreservat Südost-Rügen kennenzulernen und den Nationalpark Jasmund zu erkunden in dem der berühmte Kreidefelsen Königsstuhl liegt. Aber auch die altehrwürdigen Seebäder aus der Zeit der großen Bäderarchitektur sind einen Besuch wert.

Kreidefelsen
Blick vom Hochufer Wanderweg
Jagdschloss-Granitz

Jasmund, der kleinste Nationalpark Deutschlands, mit den großartigsten Ausblicken auf die Ostsee und die atemberaubende Landschaft von Rügen. Ein Blick auf die Kreideküste und den berühmten Königsstuhl zu erhaschen ist ein ganz besonderes Highlight dieser Tour. Fast 120 Meter ragt der Felsen in die Höhe und ist über den elf Kilometer langen Hochuferweg, der Lohme mit Sassnitz verbindet, zu erreichen. Das Ostseebad Sassnitz gilt, als ein besonders prägnantes Beispiel für die Bäderarchitektur und ist gleichzeitig Teil des Nationalparks Jasmund, 2012 wurden die großartigen Buchenwälder auf dem Gemeindegebiet als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet. Weiter geht es dann über Binz und Sellin nach Göhren, die wirklich sehenswerte Ausflugsziele darstellen. Neben der eleganten Bäderarchitektur könnt Ihr in Binz einige der schönsten Bauten von Rügen entdecken. Hier befindet sich zum Beispiel das Jagdschloss Granitz oder der Koloss von Prora. Sellin ist ein weiterer bekannter Badeort, welcher sich an der Straße zur Halbinsel Mönchgut befindet. Auf dem östlichsten Teil der Insel findet Ihr dann das Ostseebad Göhren, von wo aus ihr dann durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen in die Rosenstadt Putbus gelangt.

Wenn Ihr einen längeren Urlaub auf Rügen plant, schaut doch mal in unseren Ratgebern zum Urlaub im Ferienhaus auf Rügen vorbei.

Unterkünfte in Putbus

Etappe 12 – Von Putbus nach Greifswald

Der Circus in Putbus

Putbus, eine Stadt wie aus einem Märchen.

Die heutige Etappe ist nur etwa 46 Kilometer lang und bietet Euch die Gelegenheit noch ein paar Stündchen länger in Putbus zu bleiben. Putbus, mit den vielen schneeweißen Fassaden und den zahlreichen Rosenstöcken, die historische wie moderne Bauten schmücken. Ein Spaziergang durch die Kastanienallee im Stadtpark, oder ein Besuch des Schlossparks aus dem Jahr 1804 bieten einen perfekten Start in den Tag. Ein Schloss steht im Schlosspark zwar nicht mehr, aber dafür ragen hohe Mammutbäume in den Himmel und zahlreiche Zedern verströmen ihren unverkennbaren Duft. Gegenüber des Schlossparks befindet sich das Residenztheater und rund um den Circus mit dem Obelisken im Zentrum reihen sich wunderschöne klassizistische Bauten aneinander.

Karrendorfer Wiesen
Karrendorfer Wiesen
Schilf an der Ryck in Greifswald

Weiter geht es mit dem Ostseeküstenradweg: Ihr verlasst nun das Inselglück auf Rügen und macht Euch auf nach Greifswald. Zuerst geht es über Wreechen an der Küste entlang zum Glewitzer Fähranleger. Zurück auf dem Festland fahrt Ihr an Reinberg vorbei nach Mesekenhagen, in der Nähe des Naturschutzgebiets “Insel Koos, Kooser See und Wampener Riff”. Die Karrendorfer Wiesen im Naturschutzgebiet lassen sich über einen Wanderweg erkunden, während auf die Kooser Wiesen und die Insel Koos selbst nur ein Blick aus der Ferne geworfen werden kann, da diese für Besucher zum Schutz des Greifswalder Boddens nicht zugänglich sind. Nur fünf Kilometer weiter kommt Ihr an in der Stadt Greifswald und damit dem Tagesziel Eurer heutigen Etappe. Die moderne Universitäts- und Hansestadt überzeugt gleichzeitig als dynamische Kunst- und Kulturmetropole mit prächtigen Bauten wie dem Landesmuseum, dem Theaterhaus oder dem Universitätsgebäude, verliert aber nicht das maritime und entspannte Flair einer kleinen Hafenstadt.

Unterkünfte in Greifswald

Etappe 13 – Von Greifswald nach Ahlbeck

Greifswald

Von Greifwald geht es heute auf der Zielgeraden zur Endstation des Radwegs nach Ahlbeck.

Ihr habts geschafft! Heute startet die letzte Tagesetappe, die Euch von Greifswald aus ins 75 Kilometer entfernte Ahlbeck auf Usedom führt. Dazwischen könnt Ihr noch viele Blicke auf die Ostsee genießen, die vielfältige Natur erleben und zum Schluss noch ein paar Highlights der Ostseebäder kennenlernen.

Achterwasser
Usedom
Seebad Ahlbeck

Folgt Ihr der Küstenlinie fahrt Ihr zuerst über Lumbin nach Peenemünde, wo Ihr auf den Freesendorfer See und die grandiosen umliegenden Naturlandschaften stoßt. Der See liegt im ältesten Naturschutzgebiet Vorpommerns, das mit seinen fast 8000 Hektar auch die nördliche Region Usedoms umfasst. Von hier geht es weiter zum Seebad Ückeritz an der schmalen Enge zwischen Ostsee und Achterwasser, wie Ihr merkt seid Ihr auf der heutigen Etappe rundum von Wasser umgeben. Die besondere Kulisse, die dadurch geschaffen wird zog bereits seit 1930 Künstler an diesen Ort, die hier ihre Werke schufen – darunter auch Susanne Kandt-Horn und Manfred Kandt oder Herbert Wegehaupt und Vera Kopetz. Als nächster sehenswerter Zwischenstopp eignet sich das Kaiserbad Heringsdorf, welches durch die längste Strandpromenade Europas mit Ahlbeck und dem polnischen Swinemünde verbunden ist. Das Seeheilbad Ahlbeck ist das Ende der langen Radtour und bietet einen gelungenen Abschluss, mit einem letzten Blick auf die wunderschöne Bäderarchitektur. Dazu gehört die klassische Seebrücke mit dem historischen Restaurant und viele eindrucksvolle Bauwerke auf der Dünenstraße. Genießt hier die letzte Nacht mit dem Meeresrauschen in den Ohren und dem Salz in den Haaren und verabschiedet Euch von einer langen Reise entlang der Ostsseeküste, die Ihr sicher nie vergessen werdet.

Unterkünfte in Ahlbeck

Lust auf Meer?

Dann wirf doch einfach einen Blick in unseren Ratgeber zum Thema Ostsee. Darin geben wir Unterkunftsempfehlungen für die ganze Familie, zeigen die schönsten FKK-Strände und spezielle Badestellen, an denen auch der Vierbeiner Spaß hat. Die Lagunen der Ostsee, der Ostseeküstenradweg, Hot-Spots für aktive Wassersportler und traumhafte Segeltouren und Ostseehäfen warten auf Entdecker. Hier geht es direkt zum Ratgeber Urlaub an der Ostsee.

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen