„Dein Lieblingssee“ - Jetzt abstimmen! schließen
 Headmotiv

Ab ins Paradies!

Eine Reise zu den Plitvicer Seen nach Kroatien

Foto: Alfred Stolzlechner

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Naturnaher Urlaub im Nationalpark
Plitvicer Seen in Kroatien

Der Nationalpark Plitvicer Seen in Kroatien ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber. Als eine der ersten Landschaften weltweit wurde er zum UNESCO-Welterbe ernannt. Er ist geprägt von 16 großen und kleinen Seen, zwischen denen man auf gut befestigten Wegen und Holzbrücken entlang wandern kann. Für alle eine Reise wert, die unberührte, völlig fremde Natur erleben möchten und lange Spaziergänge oder Wandern lieben. Die türkisblauen Wasserflächen glitzern im Sonnenlicht. Tosende Stromschnellen rauschen an einigen Stellen des Pfades und spektakuläre Wasserfälle stürzen direkt neben den Besuchern herab. Jeder beschreibt die Seen als absolut atemberaubend!

Erfahre mehr in unserem Ratgeber „Plitvicer Seen“!

Türkise Seen im kroatischen Nationalpark

Informationen zu unserem Reisetipp „Plitvicer Seen“

Die wunderschöne Natur der Plitvicer Seen
Gut befestigte Wege führen durch den gesamten Nationalpark
Zahlreiche Wasserfällen im Nationalpark
Flug zu den Plitivicer Seen
Mietwagen für die Plitivicer See
Hotel am Plitivicer See

Richtiger Reisezeitraum

Einen Urlaub in der kroatischen Region rund um die Plitvicer Seen ist besonders in den Sommermonaten Juli und August zu empfehlen. Im Nationalpark ist es dann zwar ziemlich sonnig, sodass der gesamte Park lichtdurchflutet ist, aber mit einer durchschnittlichen Temperatur von 17,4 °C nicht so heiß wie unmittelbar an der Küste. Ideal also für alle, die hohe Temperaturen nicht gut vertragen. Sportler und Wanderer können ganz ohne große Anstrengungen eine Tour entlang der Seen unternehmen.

Erforscht den Nationalpark Plitvicer Seen! Hier findet Ihr einen Wegeplan sowie Tourenvorschläge mit Start-und Endpunkt.

Weitere Tipps der Redaktion für einen Aufenthalt in Kroatien

  • Gute Wanderschuhe und genug Sonnenschutz nicht vergessen!
  • Nützlich für die Reise ist in jedem Fall ein Reiseführer. Hier findet Ihr Informationen zur Region, Anfahrtsbeschreibungen und weitere Ausflugstipps. In der näheren Umgebung des Parks kann man eine Höhlenwanderung durch die Barac Höhlen bei Rakovica machen, auf der Una raften, fischen an der Gacka oder auf dem Bauernhof „Jelov Klanac“ reiten. Auch der Nationalpark Krka ist nicht weit entfernt und lockt viele Besucher mit seinem imposanten Wasserfall. Leider wird dieser Ort eher als Badesee genutzt und ist somit touristich etwas überlaufen.
  • Wer nicht ausschließlich den Park besuchen möchte, für den gibt es weitere tolle Gelegenheiten, in Kroatien tollen Urlaub zu machen. Durch die Nähe zur Küste sind die wichtigsten Städte der Adriaküste bequem mit einem Mietwagen zu erreichen. Ob Zadar, Split oder Rijeka - keiner dieser Orte ist mehr als 230 km entfernt. Die Verbindung von Adria-Ambiente und der einzigartigen Natur des Nationalparks Plitvicer Seen garantiert einen abwechslungsreichen Urlaub. Auch die Städte im Inland wie Zagreb, Karlovac und Bihac sind bei Touristen sehr beliebt.