Lust auf Urlaub am See?

Ein See-Urlaub ist das Highlight für den Sommer. Seit kurzem kannst Du gleich über Seen.de
Unterkünfte ganz in Seenähe buchen. Wir zeigen Dir die schönsten Hotels, die besten
Ferienwohnungen und jede Menge private Unterkünfte. Viel Spaß im Urlaub!

schließen
Wander-Urlaub im Nationalpark Triglav Headmotiv

Kurzurlaub im Nationalpark Triglav

Ein aktiver Trip durch die Natur des größten Nationalparks Sloweniens

Foto: © angelus_liam / Dollar Photo Club

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Urlaub für Wanderer und Naturliebhaber im Nationalpark Triglav

Ihr seid begeisterte Naturliebhaber oder Wanderer und sucht ein neues, noch nicht überlaufenes Gebiet mit atemberaubender Landschaft und einem hinreißenden Bergpanorama? Dann findet Ihr im Nordwesten Sloweniens, nah der Grenzen zu Italien und Österreich genau das, was Ihr gesucht habt! Der Nationalpark Triglav ist ein wahres Paradies. Abwechslungsreiche Hochgebirgskarst mit malerischen Gipfeln und Tälern prägt die einzigartige Landschaft der Julischen Alpen, in denen es sich herrlich wandern lässt! Zahlreiche gekennzeichnete Wanderwege führen aktive Besucher durch die 838 Quadratkilometer des Parks am Bleder See und am See Bohinj vorbei, entlang azurblauer Flüsse und imposanter Wasserfälle wie dem Savica. Entdeckt Sloweniens Schönheit für Euch und erlebt einen unvergesslichen Kurzurlaub!

Erfahrt mehr über die Natur Sloweniens in unserem Ratgeber „Nationalpark Triglav“ und plant Euren Trip mit unserem Brückentage-Planer !

Julische Alpen

Informationen zum Kurzurlaub in Slowenien

  • Unberührte Natur und eine malerischer Landschaft mit malerischen Gipfeln und Tälern
  • Zahlreiche Gewässer wie der Bleder See, die Tolmin-Klamm und der Fluss Soča
  • Hervorragende Urlaubsregion, die nicht von Touristen überlaufen ist
  • Besonders geeignet für Wanderer und Naturliebhaber
Der Fluss Soča
Bleder See
Der Bohinjer See

Anreise und Aufenthalt

Wir haben für Euren Aufenthalt das rustikale und dennoch schöne Hotel Gasperin Bohinj ausgesucht! Es hat bei Tripadvisor durchschnittlich 5 von 5 möglichen Punkten bei ingesamt 204 Bewertungen erhalten und liegt nur wenige hundert Meter vom Bohinj- See entfernt.

Beispiel für eine Unterkunft in Sloweniens Nationalpark Triglav

Viele Touristen reisen mit dem eigenen Wagen nach Slowenien. Die Hauptanreiseroute verläuft über München auf der A8 nach Salzburg. Über die Tauernautobahn (A10) geht es dann südwärts nach Villach in Kärnten und weiter durch den Karawanken-Tunnel nach Slowenien. Nach dem Ausbau des Tauerntunnels ist die Tauernstrecke auch zur Hauptreisezeit deutlich entlastet. Zusätzliche Ausweichmöglichkeiten sind der Radstätter Tauernpass (B99) oder der Wurzenpass. Ohne Staus dauert die Fahrt von München bis in die slowenische Hauptstadt Ljubljana gut vier Stunden für 390 Kilometer. Beachtet allerdings die anfallenden Mautkosten! Die Autobahngebühren für eine Fahrt nach Slowenien und zurück summieren sich auf gut 90 Euro. Hinzu kommen gesonderte Benutzungsgebühren für die Tauernautobahn oder den Karawankentunnel sowie für die Vignette Sloweniens. Um Geld zu sparen, lohnt sich die 2-Monats-Vignette in Österreich (knapp 25 Euro) sowie die 1-Monats-Vignette für die Autobahnen und Schnellstraßen Sloweniens (ungefähr 30 Euro).

Wer es bequemer haben möchte, der reist mit dem Flugzeug an. Der Flughafen Ljubljana liegt nahe am Nationalpark und mit einem Mietwagen ist das Reiseziel schnell erreicht!

Flug nach Slowenien
Mietwagen Slowenien Triglav Nationalpark

Wandern im Nationalpark Triglav

Sloweniens Natur ist perfekt für Wanderer! Gut gekennzeichnete und nach Bedarf auch entsprechend gesicherte Wanderwege führen Euch durch die beeindruckende Landschaft des Nationalparks Triglav. In den Sommermonaten ist das Wandern eine besonders beliebte Aktivität, der viele Menschen nachgehen. Aber auch im Herbst ist die Region an Schönheit kaum zu übertreffen, da die Wälder bereits bunt gefärbt sind. Wer mit geeigneter Ausrüstung ausgestattet ist, hat nicht nur bei gutem Wetter die Chance, die beeindruckende Umgebung zu erkunden. Die Wege sind ganzjährig begehbar. Selbst im Winter steigen viele sehr erfahrene Bergsteiger auf die Gipfel der Julischen Alpen hinauf. Von leichten Spaziergängen bis zu anspruchsvollen Hochgebirgswegen ist alles in Slowenien zu finden.

Erfahrt mehr über die Natur Sloweniens und das Wandern dort in unserem Ratgeber „Nationalpark Triglav oder informiert Euch über das Land mit dem von uns empfohlenen Reiseführer Slowenien!