Lust auf Urlaub am See?

Ein See-Urlaub ist das Highlight für den Sommer. Seit kurzem kannst Du gleich über Seen.de
Unterkünfte ganz in Seenähe buchen. Wir zeigen Dir die schönsten Hotels, die besten
Ferienwohnungen und jede Menge private Unterkünfte. Viel Spaß im Urlaub!

schließen
 Headmotiv

Urlaub im „Blauen Land“

Tolle Landschaften und Museen des Expressionismus

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Wandern und Kunst an den oberbayerischen Seen

Die oberbayerische Seenlandschaft mit der imposanten Alpenkulisse genießen, in einmaliger Natur wandern und dem Leben und Schaffen der weltbekannten Maler des Expressionismus – vom „Blauen Reiter“ bis zu Max Beckmann – nahekommen, das könnt Ihr im „Blauen Land“ rund um den Staffelsee, im südlichsten Landkreis Bayerns.

MuSeenLandschaft Expressionismus

Schlafender Pechstein, gemalt 1910 von Erich Hekel

Gleich vier Museen widmen sich, umgeben von einer traumhaften Seenlandschaft, den Expressionisten:

Unter dem Emblem MuSeenLandschaft Expressionismus haben sie sich zusammengetan. Mit der gleichnamigen Museen-Karte könnt Ihr Euch diese außergewöhnlichen Kunstsammlungen anschauen.


„Malerei ist Ankommen an einem anderen Ort.“ – Franz Marc

Murnau und Staffelsee

Der ideale Ausgangspunkt für Eure Entdeckungsreise ist der Staffelsee mit dem Künstlerstädtchen Murnau. Ihr nehmt dort Quartier, wo Kandinsky und Franz Marc Kunstgeschichte geschrieben haben.

Schlossmuseum Murnau

Das Schloßmuseum Murnau bietet eine umfangreiche Sammlung von Arbeiten der Künstler der Neuen Künstlervereinigung München und des „Blauen Reiters“. Die Exponate verdeutlichen den Einfluss der bayerischen Volkskunst, insbesondere der Hinterglasmalerei, sowie der voralpinen Landschaft auf die künstlerische Entwicklung der Maler.

Das Münter-Haus

Empfehlenswert ist ein Stadtrundgang mit Spaziergang am Staffelsee entlang und am Murnauer Moos vorbei. Dabei solltet Ihr auch dem Münter-Haus einen Besuch abstatten. Die Künstlerin Gabriele Münter kaufte 1909 das Haus in der Kottmüllerallee in Murnau, das sie zusammen mit Wassily Kandinsky als Sommerhaus nutzte. Es wurde zum Treffpunkt der künstlerischen Avantgarde.

Hotel Griesbräu zu Murnau

82418 Murnau am Staffelsee

Sterne:

Preisklasse:

Das traditionelle Hotel im Zentrum von Murnau bietet geschmackvoll eingerichtete Zimmer, ein gemütliches Restaurant, einen bayerischen Biergarten und eine hauseigene Brauerei.

Verfügbarkeit prüfen

Klausenhof am Park

82418 Murnau am Staffelsee

Sterne:

Preisklasse:

Das Hotel liegt ruhig im Park des Ortes Murnau und ist dazu nicht weit entfernt von der farbenfrohen Fußgängerzone, dem Schlossmuseum und dem Münter-Haus.

Verfügbarkeit prüfen

Private Unterkunft in Murnau

Airbnb in Murnau
Airbnb in Murnau - Grafik

Zur landschaftlichen Erkundung könnt ihr mit dem Ausflugsschiff über den Staffelsee mit seinen sieben Inseln nach Uffing fahren und am naturbelassenen Seeufer entlang und durch die westlichen Staffelseemoore zurück nach Murnau wandern. Der warme See lädt bei schönem Wetter zum Baden und Picknicken ein.

Staffelsee

Für das Murnauer Moos solltet Ihr einen eigenen Wandertag einplanen. Das südlich von Murnau gelegene 4.200 Hektar große Landschaftsgebiet mit Mooren, Feuchtwiesen und besonderen Waldgesellschaften ist hinsichtlich seiner Größe und Geschlossenheit, wegen seiner Landschaftsformen sowie seiner Flora und Fauna einmalig in Mitteleuropa. Viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden hier, im größten Alpenrandmoor Mitteleuropas ein Refugium. Der ursprünglich als „Moorlehrpfad“ angelegte Bohlenweg mit seiner attraktiven Weggestaltung gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in diesem Biotopkomplex.

Kochelsee und Walchensee

Einen weiteren Tag solltet ihr dem östlich des Staffelsees gelegenen Kochelsee widmen. In Kochel am See wartet das moderne Franz Marc Museum. Franz Marc hat wichtige Perioden seines künstlerischen Schaffens in der oberbayerischen Landschaft um Kochel am See verbracht. Das 2008 neuerrichtete Museum steht auf einer grünen Wiese, umgeben von hohen Bäumen mit imposanten Berggipfeln dahinter. Es hat einen sehr privaten, fast intimen Charakter.

Franz Marc Museum

Etwa 160 Exponate – von Ölgemälden, darunter auch Zitronenpferd und Feuerochse, über Holzschnitte bis hin zu persönlichen Gegenständen des Künstlers – sind dort ausgestellt. Die Werke von Franz Marc werden im Dialog mit denen seiner Zeitgenossen und Künstlerfreunde präsentiert.

Fabeltier II, gemalt 1913 von Franz Marc

Ein Besuch wert ist auch das Industriedenkmal Walchenseekraftwerk des Wasserkraftpioniers Oskar von Miller. Im Inneren kann man die beeindruckenden Turbinen bestaunen, die die Wassermassen des Walchensees auf ihrem Weg in den rund 200 m tiefer gelegenen Kochelsee durchströmen.

Über einen Felsensteig entlang des Kochelsees geht es zum Kloster Schlehdorf, wo Ihr im Klosterbräu-Biergarten einkehren könnt.

Penzberg gehört unbedingt mit zur Expressionismus-Tour

Auf halbem Weg zum Starnberger See liegt Penzberg. Die Dauerausstellung im Museum Penzberg widmet sich dem deutsch-niederländischen Maler Heinrich Campendonk. Als jüngstes Mitglied der Gruppe „Blauer Reiter“ stand er lange im Schatten von Marc und Kandinsky. Doch seine gesteigerte Farbwahrnehmung und ein oftmals ekstatischer Schaffensprozess ließen ihn eine eigene künstlerische Entwicklung nehmen, wovon Ihr Euch im Stadtmuseum Penzberg überzeugen könnt.

Starnberger See

In Bernried am herrlichen Starnberger See wartet das Buchheim Museum der Phantasie mit seiner weltberühmten Expressionisten-Sammlung. Umfangreiche Werkgruppen mit Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphiken der Maler der Künstlergemeinschaft Brücke – Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Otto Mueller, Max Pechstein und Emil Nolde – sowie von Lovis Corinth und Max Beckmann bilden den Schwerpunkt der Sammlungen und werden in wechselnden Ausstellungen gezeigt.

Buchheim Museum der Phantasie

Die hochkarätige Kollektion, die die Entwicklung des deutschen Expressionismus von seinen Anfängen bis in die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg dokumentiert, wurde vom Maler, Verleger und Autor Lothar-Günther Buchheim („Das Boot“) zusammengetragen. Er konzentrierte sich nicht ausschließlich auf die Expressionisten, sondern spürte zusätzlich deren Inspirationsquellen – Kunst aus Afrika und der Südsee – sowie expressiven Tendenzen in Volks- und Völkerkundlichem nach.

Starnberger See

Auf dem Seewanderweg mit herrlichen Aussichten auf die bayerische Alpenkette könnt Ihr das Museum der Phantasie erwandern. Es vereint Kunst, Architektur und Natur in einzigartiger Weise. Zurück streift Ihr durch den Bernrieder Schlosspark nach Tutzing.

Für alle, die noch ein paar Tage im Fünf-Seen-Land verbringen wollen, haben wir hier einige sehr schöne Unterkünfte am Starnberger See herausgesucht:

Hotel Marina

82347 Bernried

Sterne:

Preisklasse:

Seeblick:

vorhanden

Das Hotel liegt in einem Park direkt am See. Es bietet Zimmer von modern über romantisch bis hin zum Landhausstil, bayerische Küche und Fisch, Terrasse mit Blick auf den Hafen, Spa und Liegewiese am See.

Verfügbarkeit prüfen

Starnberger See Suiten

82327 Tutzing

Preisklasse:

Seeblick:

vorhanden

Als Ferienhof gestaltete Unterkunft mit individuell eingerichteten Zimmern mit Küche, Balkon oder Terrasse, eigener Bäckerei, Restaurant und traditionellem Biergarten mit Blick auf den malerischen See.

Hotel Schloss Berg

82335 Berg am Starnberger See

Sterne:

Preisklasse:

Seeblick:

vorhanden

Ein Restaurant und ein Biergarten am See laden zum Speisen ein, während im Wellnessbereich des Hotels mit Sauna, Dampfbad und Infrarotsauna Entspannung pur genossen werden kann.

Verfügbarkeit prüfen

Buchtipps der Redaktion

Der Blaue Reiter: Auf den Spuren der Künstlergruppe
Die Blauen Reiter: Wild, frei, gegen den Wind
Der Blaue Reiter: Die Künstler, ihr Leben, ihre Zeit

Wanderstudienreise buchen

Wer die Tour durch das „Blaue Land“ nicht selbst planen und organisieren will, kann bei Wikinger Reisen eine 8-tägige Wanderstudienreise buchen. Neben den Paketleistungen Übernachtung, Halbpension, Transfers, Eintrittsgebühren Museen, Schifffahrt Staffelsee habt Ihr dabei auch noch einen erfahrenen Reiseleiter an Bord, der in der Gegend zu Hause ist und Euch als Künstler und Kenner der Botanik mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen zur Seite steht.