„Dein Lieblingssee“ - Jetzt abstimmen! schließen
Reschensee Headmotiv

Reschensee

Mehr als nur ein Wahrzeichen

Foto: Luca Lorenzi (wikimedia CC 4.0)

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Aktivitäten am Reschensee

So wie man bei Paris zuerst an den Eiffelturm denkt, denkt man beim Reschensee zuerst an den berühmten Kirchturm – dabei haben die Stadt wie auch der See deutlich mehr zu bieten als nur ihre Wahrzeichen. Und wo Frankreichs Hauptstadt mit Kultur, französischer Küche und endlosen Sightseeing-Möglichkeiten beeindruckt, besticht der Reschensee mit zahllosen Wassersportangeboten, hervorragenden Skigebieten in unmittelbarer Umgebung sowie idyllischer Landschaft sowohl im Sommer als auch im Winter.

Wassersport par excellence

Gerade der Wassersport wird am Reschensee großgeschrieben: Frischer Alpenwind auf 1.500 Meter Höhe machen den See ab den ersten warmen Tagen zu einem beliebten Ziel für Kitesurfer und Segler. Vor Ort gibt es eine Kitesurfschule, in der Anfänger die Grundlagen des Handwerks erlernen können und auch ein Segelverein hat sich am Ufer des Südtiroler Sees niedergelassen. Besonders beliebt bei Seglern aber auch Schaulustigen: Die ITA, die Internationale Turmregatta Reschensee. Etwas gemütlicher bewegt man sich auf dem Wasser übrigens mit der MS Hubertus Interregio, das Schiffsausflüge über den See anbietet und dabei natürlich auch einen Blick auf den berühmten Kirchturm bietet.

Wandern und Radfahren in den Südtiroler Alpen

Aber längst nicht nur auf dem Wasser, auch rund um den See gibt es zahlreiche Angebote. In den Sommermonaten fühlen sich hier besonders Wanderer wohl, die die Region auf Schusters Rappen erkunden. Die Wanderungen führen dabei nicht selten gleich durch drei Länder, wie zum Beispiel die rund 13 km lange Tour von Reschen zum Dreiländerstein, an dem die Schuhe gleichermaßen italienischen wie auch österreichischen und schweizerischen Boden berühren.

Doch auch Radfahrer wissen die Region und vor allem ihr 150 Kilometer langes und gut ausgeschildertes Wegenetz zu schätzen. Wer mag, kann bei einer entspannten Radtour um den Reschensee das Alpenpanorama genießen – oder sich stattdessen für die Extraportion Action mit dem MTB in die Bergbahn setzen und dann rasant durch eben jenes Alpenpanorama Richtung See nach unten jagen! Die Tourismusorganisationen vor Ort haben übrigens das große Interesse am Radfahren erkannt und bieten mit der bikemobil Card die Möglichkeit, nicht nur öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, sondern sich vor Ort auch direkt Fahrräder auszuleihen.

Ein Winter voller Wettbewerbe

Auch im Winter geht es am Reschensee hoch her. Als Austragungsort bedeutender internationaler Snowkite-Wettbewerbe und Heimat der Deutschen Snowkite-Meisterschaften ist der See auch Actionsportlern ein Begriff, die hier die Schnee- und Eissicherheit nutzen, um Kräfte und Geschick zu messen. Der See ist ebenfalls Heimat für Eisschnelllauf-Wettbewerbe und für das rasante Eissegeln, bei dem Geschwindigkeiten von weit über 100 Stundenkilometer erreicht werden können!

Wer es etwas ruhiger mag, kommt ebenfalls auf seine Kosten: Die Gemeinden vor Ort präparieren im Winter sichere Bereiche des Sees als Schlittschuhbahnen, auf denen die Besucher entspannt über das Eis gleiten und dabei das verschneite Alpenpanorama auf sich wirken lassen können. Sobald die Eisdecke es zulässt, ist gar eine komplette Umrundung des Sees auf Schlittschuhen möglich! Natürlich stehen in den Geräteschuppen der zahlreichen Unterkünfte in Seenähe auch Leihschlitten bereit, die für eine gemütliche Fahrt durch das schneebedeckte Vinschgau genutzt werden können.

Mit den Skiern bis ans Seeufer

Im Winter werden die Unterkünfte in Reschen am See und Graun aber auch von zahlreichen Skifahrern frequentiert, die den See wegen seiner Nähe zu den Skigebieten Schöneben, Haider Alm und dem österreichischen Skigebiet Nauders zu schätzen wissen. Alle drei Skigebiete sind übrigens im Reschenpass enthalten. Ein besonderes Highlight: Eine Talabfahrt führt über ganze 850 Höhenmeter bis zum See hinunter – aber auch viele weitere Abfahrten sind auf den bestens präparierten Pisten möglich.

Daneben gibt es auch eine 15 km lange Dreiländer-Loipe, die die Herzen von Ski-Langläufern höherschlagen lässt. Und wer nach einem Tag auf der Piste hungrig ins Tal kommt, findet in den Restaurants vor Ort vielleicht keine französische Sterneküche, dafür aber hervorragende regionale Spezialitäten!

Touristeninformation am Reschensee

Ferienregion Reschenpass

Ferienregion Reschenpass

Hauptstraße 61
39027 Reschen

Tel.: +39 (0)473 633 101
E-Mail: info@reschenpass.it
Web: http://www.reschenpass.it/

Wandern/
Nordic-Walking
Surfen/Kiten
Eislaufen
Segeln
Tauchen
Angeln
Fahrradweg
Baden
Fahrradverleih
Surfschule
Personen-
schifffahrt

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen