Lust auf Urlaub am See?

Ein See-Urlaub ist das Highlight für den Sommer. Seit kurzem kannst Du gleich über Seen.de
Unterkünfte ganz in Seenähe buchen. Wir zeigen Dir die schönsten Hotels, die besten
Ferienwohnungen und jede Menge private Unterkünfte. Viel Spaß im Urlaub!

schließen
Orankesee Headmotiv

Orankesee

Foto: Susanne Habel (©)

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Der Orankesee

13053 Berlin (Berlin) de

Der Orankesee ist ein Gewässer im Berliner Ortsteil Alt-Hohenschönhausen. Er bildet zusammen mit dem Obersee den Kern des Hohenschönhauser Villenviertels.

Der Orankesee gehört, genau wie der Faule See, der Malchower See oder Weiße See zu einer eiszeitlichen Seenkette , die sich vom oberen Barnim bis zum Berliner Urstromtal erstreckt. Der Name Oranke stammt von dem slawischen Wort Roderanke ab, was soviel wie rotbrauner See bedeutet. Die Fläche des Sees beträgt rund vier Hektar.

Das Gebiet um den Orankesee wurde erst mit der Parzellierung ab 1892 erschlossen. Zu dieser Zeit entstand südlich des Sees die erste Villenkolonie des Gutsbezirks. Unmittelbar am See siedelte sich zunächst gegen 1913 ein Eiswerk an, das die umliegenden Gaststätten und Lebensmittelgeschäfte mit keimfreien Kristalleis versorgte. Zu den Abnehmern gehörte auch ein Restaurant am See, das in Besitz des Eiswerks war. 1926 verkaufte das Eiswerk das Gebäude samt See an die Stadt Berlin. Etwa zur gleichen Zeit begann auch die gärtnerische Gestaltung des umliegenden Areals, etwa durch die Anlage eines circa 1,3 km langen Weges um den See herum.

1929 eröffnete schließlich das Strandbad Orankesee seine Pforten. Für den 300 m langen Strand wurde eigens Ostseesand aus Ahlbeck herangefahren. Zusammen mit dem Strandbad wurden die Terrassen am Orankesee eröffnet, die 5.000 Leuten Platz boten und oftmals für Konzerte oder Tanzabende genutzt wurden. Das Strandbad wurde bis zum Zweiten Weltkrieg betrieben, nach Kriegsende wurde das umliegende Areal zum Sperrgebiet, da sich hier vorläufig die Wohnungen der sowjetischen Kommandanten über Hohenschönhausen sowie einzelner Angehöriger des MfS befanden. Erst 1957 wurden die Sicherheitszäune entfernt und das Freibad wieder eröffnet.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Orankesee aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Mehr Infos in unserem Factbook vom Orankesee

Aktivitäten am Orankesee

Strand/
Standbad
Baden

Das Freizeitbad Orankesee mit Sandstrand und Liegewiese verfügt u. a. über eine 52-m-Rutsche, einen Nichtschwimmerbereich, einen Kinderspielplatz sowie Strandkörbe und Liegestühle. (sk)

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar zum Orankesee

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zum Orankesee

19.08.2012 um 20:20thienquang

DIES IST KEIN BADESEE!!! (Außerhalb des Strandbades - wo man natürlich Eintritt zahlen muss!) Ich war im Sommer 2012 dort. Nach mir ging eine Mutter mit 4 Kindern ins Wasser. Dann kam leider das... weiterlesen » Ordnungsamt und brummte ihr 20€ Strafe auf, weil baden dort verboten ist!!! Das Dumme: nirgendwo ein Schild mit diesem Verbot!!! Im Gegenteil: ein Rettungsring für Notfälle hängt bereit!!! Laut Ordnungsamt wurde das ""Schwimmen-verboten-Schild"" geklaut. Da frag ich mich: Gibt es nur ein Schild für den ganzen See??? Warum sollte jemand so ein Schild klauen - ein Rettungsring wäre doch viel interessanter oder??? Laut einem Dauergast des Badesees ist es dort üblich, dass entweder ein Mitarbeiter des Strandbades das Ordnungsamt ruft, da finanzieller Verlust für das Strandbad zu befürchten ist oder auch einer der Anwohner, die sich durch das vergnügte Planschen der Kinder gestört fühlen!!! Im Strandbad ist allerdings zu beachten, dass es zumindest vom frühen Nachmittag bis Abend (in der Zeit in der ich am See war) keine Rückzugsmöglichkeit vor der Sonne gibt. Für Kinder sollte also ein Zelt oder ähnliches mitgenommen werden und man selbst sollte sich auch etwas überlegen um dem Sonnenstich zu entgehen!!! Wasser übrigens auch nicht besonders sauber. Viel Algen und Blätter/Blüten von den Bäumen (außerhalb des Strandbads versteht sich).

24.10.2008 um 06:38Andreas Klein

Der Orankesee ist ja nicht nur ein schöner Badesee, auch viele Angler versuchen hier ihr Glück!! Auffallend ist der extrem niedrige Wasserstand vom Spätherbst bis Frühjahr. Ist das gut für Fische und Wasservögel oder dient... weiterlesen » es nur dem Strandbad um im Frühjahr den See wieder aufzufüllen und somit gute Wasserqualität zu haben? Noch ist Angelzeit, gilt dies nicht für den Orankesee, der schon im Jahr 2006, 2007 so wenig Wasser hatte das sämtliche Uferwasserpflanzen trocken standen. Auch dieses Jahr wird bereits im Oktober begonnen den Wasserstand extrem abzusenken. Wenn Badesaison ist wird regelmässig Wasser ausgetauscht und der Wasserstand ist immer gut. Schließt die Badeanstalt wird der See teilweise trocken gelegt. Als Angler finde ich das vom Badbetreiber unverschämt den Wasserstand 3 Jahre hintereinander so weit zu senken. Sicherlich muß auch mal was getan werden (Entrümpeln usw.), aber dann sollte wieder Wasser in den See und dies nicht erst vor Beginn der Badezeit!

Seen in der Umgebung

Name des SeeskmPLZOrt
Fauler See1,013051 Berlin
Weißensee1,013088 Berlin
Obersee1,213053 Berlin
Fauler See1,213053 Berlin
Weißer See1,413088 Berlin
Malchower See2,313051 Berlin
Rummelsburger See6,112435 Berlin
Biesdorfer Baggersee6,810315 Berlin
Gehrensee6,916356 Ahrensfelde
Schäfersee8,413409 Berlin