schließen
Diepentalsperre Headmotiv

Diepentalsperre

Foto: Heinz Gromöller (©)

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Die Diepentalsperre

42799 Leichlingen (Nordrhein-Westfalen) de

Die Diepentalsperre wird es in ihrer ursprünglichen Form so nicht mehr geben. Sie soll ein naturnahes Wanderziel werden. Der Rat der Stadt Leichlingen hat einer Renaturierung zugestimmt. Dies hat zur Folge, das die Talsperre kein Ausflugsziel zum Boot fahren mehr ist. Das Gebiet wird als Naherholungsgebiet erhalten bleiben, doch soll dort wieder der Murbach fließen und neben einigen Stillgewässern soll sich eine abwechslungsreiche, natürliche Flora ausbreiten. Bereits jetzt erobert die Pflanzenwelt das ehemalige Gewässer zurück. Den Hochwasserschutz will der Wupperverband durch Retentionsräume sicherstellen.

Grund für diese Unternehmung ist der Schutz der Anwohner vor Hochwasser, da die seit 1903 betriebene Talsperre nicht mehr den aktuellen Anforderung der Standsicherheit bei Überflutung erfüllt.

Mehr Infos in unserem Factbook von der Diepentalsperre

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zur Diepentalsperre

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zur Diepentalsperre

Redaktion Seen.de

07.01.2019

Liebe Sonja, danke für deinen Hinweis! Wir haben den Text entsprechend angepasst. Schade um die schöne Talsperre.

sonja

25.07.2018

Die Talsperre wurde aufgegeben. Was bleibt ist ein Tümpel und der Bach der dadurch fließt. Man kann nur noch Drumherum wandern.

Jetzt auf Deiner Merkliste speichern

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen