Steinhuder Meer Headmotivhttps://www.seen.de/media/53eb62319a6dd213ae33fbca/steinhuder-meer.jpg_1200x630.jpg

Steinhuder Meer

Auszeit vor den Toren Hannovers

Foto: Familie Jöckel
Lieblingssee Niedersachsen 2017

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!

Werben auf Seen.de

Informiere Dich zu den Werbemöglichkeiten auf Deutschlands größtem See-Portal mit einer Reichweite von über 6 Mio. Menschen!


Lieblingssee Niedersachsen 2017

Lieblingssee Niedersachsen 2017
Lieblingssee Niedersachsen 2016
Lieblingssee Niedersachsen 2015

Aktivitäten am Steinhuder Meer

Ob für eine kurze Abkühlung an heißen Tagen, ob für ein erholsames Wochenende in der Natur oder für einen mehrtägigen Urlaub voller Aktivitäten auf oder am Wasser: Das Steinhuder Meer bietet seinen Besuchern eine beeindruckende Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten, so dass keine Wünsche offen bleiben. Selbst im Winter ist der See noch ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus Niedersachsen und Umgebung.

Steinhuder Meer im Sommer
Sobald die Temperaturen über 20 Grad steigen gibt es für die Hannoveraner kein Halten mehr. Dann heißt es rein in das Familienauto, die S-Bahn oder den RE und ab ans Steinhuder Meer. Gerade am Wochenende sorgt das für volle Parkplätze in Seenähe und für zahllose Handtücher am schönen Sandstrand der künstlichen Badeinsel „Steinhude“. Durch die geringe Tiefe von durchschnittlich nur 1,35 Metern (die tiefste Stelle ist lediglich rund drei Meter tief) heizt der See angenehm schnell auf, was ihn gerade bei Familien mit kleinen Kindern beliebt macht, die besonders die flachen Uferzonen zu schätzen wissen. Wenn die begrenzten Parkmöglichkeiten der „Steinhude“ erschöpft sind bietet sich der bewachte Badestrand „Weiße Düne“ am Nordufer des Sees in Mardorf an.

Doch nicht nur Badegäste zieht es ans Steinhuder Meer. Mehrere tausend Segelboote sind an den Ufern des traditionsreichen Segelreviers vertäut – und an warmen Tagen sind zum Teil hunderte Boote auf dem Wasser unterwegs. Doch auch Surfer kommen auf ihre Kosten: Vom 1. April bis 31. Oktober dürfen sie über die Einstiegsstelle am Nordufer auf den See. Von dort aus nutzen sie die üblichen drei bis fünf Windstärken um sich auf der Wasseroberfläche auszutoben.

Apropos Wind: Seit einigen Jahren hat sich das Steinhuder Meer zu einem Hotspot für Kitesurfer entwickelt. Das bietet einiges fürs Auge – und wer Interesse hat, kann sogar mehr machen als nur zugucken: Europas erste Kitesurf-Schule „Surfers Paradise“ liegt direkt am Steinhuder Meer. Der Einstieg für Kitesurfer erfolgt meist über die ‚Weisse Düne‘ in Mardorf, hier gibt es eine Wiese zum Aufriggen und ca. 250 bis 300 Meter stehtiefes Wasser, das als Anfängerbereich gekennzeichnet ist. Wer sich auf dem Board schon sicherer fühlt, nimmt dies als Startpunkt, um weiter raus auf den See zu fahren.

Neben den Aktivitäten auf und im Wasser gibt es auch rund um den See viel zu entdecken. Durch die Lage mitten im Naturpark Steinhuder Meer ist der See ein echtes Mekka für Naturfreunde, Tierbeobachter und Wanderer. Letztere können sich den See unter anderem durch einen 32 Kilometer langen Rundweg, aber auch durch zahlreiche weitere Wanderwege, erschließen. Den Rundweg dürfen natürlich auch Fahrradfahrer benutzen, um die Natur rund um den See auf zwei Rädern zu genießen. Fahrräder können übrigens – genau wie auch Tretboote sowie Ruder- und Segelboote – problemlos vor Ort gemietet werden. Außerdem noch ein Tipp für Familien mit kleinen Fans großer Dinos: Das Freilichtmuseum Münchehagen hat mehr als 230 lebensecht rekonstruierte Saurier, Echsen und Reptilien im Angebot.

Steinhuder Meer im Winter
Auch im Winter profitiert das Steinhuder Meer von seiner geringen Wassertiefe: Schneller als an anderen Seen bildet sich hier eine Eisdecke, die gerne zum Schlittschuhfahren genutzt wird. Beliebt ist der See in der kalten Jahreszeit allerdings vor allem wegen der Möglichkeit, auf herbstlichen Spaziergängen das Farbenspiel der Natur zu bewundern. Wie auch im Sommer lohnt sich ein Ausflug zu der künstlich angelegten Insel Wilhelmstein mit ihrer uneinnehmbaren Inselfestung, die mit den historischen „Auswanderer“-Segelbooten erreicht werden kann und einen spannenden Einblick in die Geschichte der Region bietet.

Um Weihnachten herum werden außerdem in Ufernähe Holzhütten aufgebaut, an denen sich die Besucher mit Bratapfel oder Glühwein versorgen können. Und wer nach einem langen Spaziergang an der frischen Luft eine Stärkung braucht, kann natürlich auch im Winter den beliebten „Steinhuder Räucheraal“ genießen. Damit lässt sich wunderbar die Wartezeit bis zum nächsten Sommer überbrücken. (jr)

Personen-
schifffahrt
Bootsverleih
Strand/
Standbad
Wandern/
Nordic-Walking
Baden
Surfen/Kiten
Segeln
Tauchen
SUP

Schreibe einen Kommentar zum Steinhuder Meer

Kommentar wird gesendet...

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir finden es super, dass Du Deine Erfahrungen mit anderen See-Fans teilst. Schau doch auch einmal in unseren Community-Bereich: Dort kannst Du uns Fotos zukommen lassen oder weitere See-Informationen teilen!

Dein Beitrag wird von unserer Redaktion geprüft und möglichst bald von uns veröffentlicht. Vielleicht findest Du hier ja spannende Themen, um die Wartezeit zu überbrücken:

Kommentare zum Steinhuder Meer

Kiki

Die spektakulärsten Sonnenuntergänge Norddeutschlands!

Stephen Wittenberg

erholung Pur

arno werkmeister

immer wieder ein Kurzurlaub

Toto

Ich und meine Familie (mit Hund) wollen morgen nach Mardorf ans Steinhudermeer und wie wissen nicht ob Hunde mit an die Strände dürfen, denn der Hundestrand hat uns jetzt nicht so zugesagt. Hoffe auf... weiterlesen » Antworten. Lg:)

Stefanie

Hi, wir waren grade in Mardorf am Hundestrand. Dort haben wohl ein paar Leute den Strand zu ihren Privateigentum erklärt. Als unsere Hund in das Wasser sprang(dabei gesagt sie ist ein Therapiehund der ins... weiterlesen » alterheim geht) wurde wir angeschrien das unsere Hund ein Kanu nass gemacht hat. Der Mann wurde so unangenehm , das ich schon dachte ich werde verprügelt. Unsere Argument das dies nun mal ein Hundestrand wär, war ihm Schei.......- er kommt schon dreissig Jahre an diesen Strand und unser Hund war der Eindringling. Als er schliesslich nach unseren Hund trat und völlig austickte als Emma sich schüttelte und das Boot nochmal nass wurde, haben wir den Rücktritt angetreten. So zu diesem Hundestrand in Mardorfer ...

MissAnnPuh

hi, also von steinhude nach mardorf kann man sogar fast komplett zu fuß durchs meer laufen-schwimmen ist also kein problem!!!!!motorboot fahren ist nicht erlaub-aber e-boote sind gern gesehen!!!!die wenigen motorboote auf dem wasser brauchen... weiterlesen » hier sonder genehmigungen!!!! in den letzten jahren hat der tourismus stark zugenommen-ein ausflug lohnt sich immer aber als einheimischer kann ich nur den tip geben: kommt in der woche, außerhalb der ferien-dann ist steinhude ruhig und angenehm-an den feiertagen und am wochenende ehr überfüllt und stressig!!!!lg aus steinhude

Maria

Hunde sind in Mardorf erlaubt! In der Nähe des ""Fischerstüchens"" bzw. ""Camping am Meer"" gibt es sogar einen ganz kleinen Hundestand (Schild!) mit Wiese mit einem kleinem Einstieg ins Wasser. Der Hundestrand ist über... weiterlesen » den Uferweg zu erreichen. Ansonsten herrscht Leinenpflicht ,- vor allem auf dem Uferweg und auch am offiziellem Badestrand in Mardorf. Auch in Steinhude dürfen die Hunde NICHT mit auf die Badeinsel!

Daniela

Hi, i ich würde gern mal wissen, ob es erlaubt ist, von Steinhude bis Mardorf an den Strand zu schwimmen. Vielleicht kann mir jemand darauf eine Antwort geben. Es ist nämlich so...ein Freund von mir... weiterlesen » glaubt nicht, dass ich es schaffen kann. Und ich würde ihm gerne vom Gegenteil überzeugen.

Alfons Laufkötter

Hallo liebe Leser ! Kann ich mit meiner Familie am Steinhuder Meer auch Motorboot fahren und wie hoch ist evtl. die Tagesgebühr ? Mit freundlichen Gruß Alfons Laufkötter

Stefanie

Ich wuerde gerne wissen ob Hunde am Steinhuder Meer erlaubt sind und wenn ja ob man mit ihnen nach einer langen Wanderung schwimmen gehen kann. Waere sehr dankbar fuer naehere Auskunft.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

 

Deine Merkliste

{{ bookmark.text }}
{{ bookmark.desc }}

per Mail versenden

schließen

Teile die Seite mit Deinen Freunden!

schließen