„Dein Lieblingssee“ - Jetzt abstimmen! schließen
Lippesee Headmotiv

Lippesee

Foto: Flickr / Clemens Hegger (CC 2.0)

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Der Lippesee

33106 Paderborn (Nordrhein-Westfalen) de

Der Lippesee liegt in der Nähe von Paderborn in Nordrhein-Westfalen. See-Freunde aus den umliegenden Orten Paderborn (etwa 3,6 km vom See entfernt), Paderborn (6,3 km bis zum Ufer) und Paderborn (etwa 7,2 km weit weg) finden im Lippesee an heißen Tagen Abkühlung oder die Möglichkeit in der Sonne zu entspannen. Die nächste größere Stadt, von der aus man den See besuchen kann, ist Paderborn. Ganz in der Nähe liegen darüber hinaus noch die Seen Nesthauser See (ca. 0,9 km), Niesenteich (ca. 6,7 km) und Behrenteich (ca. 6,7 km).

Der See liegt im Landkreis Paderborn. Bei der letzten Messung im Jahr 2014 durch offizielle Stellen der Europäischen Union hat der See die Note „ausgezeichnet“ erhalten.

Mehr Infos in unserem Factbook vom Lippesee

Aktivitäten am Lippesee

Baden
Segeln

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zum Lippesee

Kommentar wird gesendet...

Kommentare zum Lippesee

24.08.2016 um 19:57Melanie

Der Lippesee ist von ebenen breiten Fahrradwegen umgeben. Im "Gut Lippesee" gibt es eine Rollstuhltoilette.

28.07.2016 um 06:43Miri

Hallo, ich habe den Lippesee bisher nur als Tagesausflug besucht, es ist aber immer schön dort. Am Strand sind Hunde an der Leine erlaubt und am Rest des großen Sees auch ohne Leine geduldet.... weiterlesen » Ich bin dort öfter schwimmen mit Hund, es gab nie Probleme und ist sehr entspannt. Gruß Miri

01.07.2015 um 13:26Franz

Hallo hab mal ne Frage darf man Hunde zum lippersee mitnehmen ?

24.05.2011 um 18:09Else und Heinz

Hallo miteinander, zu diesem Zeltplatz könne wir nur eins sagen.Eklich undverschimmelt.Die Toiletten sind in einem schlechten Zustand sowie die übrigen Sanitätsanlagen.Der Grillplatz ist dreckig,keine schönen Sitzmöglichkeiten.Der See ist vollkommen verdreckt und bietet keine schöne Entspannung.Die... weiterlesen » 3 euro Eintrittsgeld sind es nicht wert.Ich empfehle keinen dort langer als 2-3 tage zu bleiben,da es abartig stinkt und man sich nicht ordentlich waschen kann.Alles in einem-eine schlechte Urlaubs und Entspannungsmöglichkeit! Mit vielen Grüßen Else und Heinz

10.08.2009 um 20:19Marlies und Klaus

Wir sind sehr dankbar, dass wir heute auf diese Seite aufmerksam gemacht wurden. Nochmals Danke Dir! Ich finde es gut, wenn wir einmal reflektieren, warum es nun zu diesen Kontrollen kommen musste.: Zunächst einmal ganz... weiterlesen » wichtig: Es gibt kein Gesetz, dass in Deutschland das Nacktsein, auch in der Öffentlichkeit, verbietet. Also keine verbindliche Kleiderordnung. Auch das allgemeine Volksempfinden ist mit den Volksgenossen abgeschafft worden. (Das hat gedauert !!!) Also greift im Allgemeinen nur, dass sich niemand in ""schamverletzender"" Weise zeigen darf und auch keine ""unzüchtigen"" Handlungen in der Öffentlichkeit treiben darf. Was damit gemeint ist, darüber gibt es keine Diskussionen, das ist in entsprechenden Gesetzen und Verordnungen geregelt und ich meine auch völlig zu recht. Hier ist wiederum wichtig, dass in vielen Urteilen bis zu den höchsten Gerichten geklärt wurde, dass die Zuschaustellung des nackten Körpers als solcher NICHT schamverletzend ist! Niemand, der einem nackten Menschen auf der Westernstrasse begegnet, wird einen rechtskundigen Polizeibeamten finden, der auf seinen Hinweis, er fühle sich ""schamverletzt"" diesen dadurch zu einem Eingreifen veranlassen können. Wenn in einer Gemeindeordnung auf einen solchen Fall hingewiesen würde und danach in allgemeiner Form das ""Nacktsein in der Öffentlichkeit"" verboten würde, so hätte eine solche Gemeindeordnung in diesem Punkt keinen Bestand. Der nackte Körper des Menschen mag manchesmal nicht sehr ansehnlich sein, er geniesst als untrennbarer Bestandteil des Individuums jedoch den vollen Schutz des Gesetzes vor Diskriminierung! Zurück zum Lippesee: Es wurde mit diesem Recht auf Nacktsein Schindluder getrieben! Wir ""echten"" Naturisten fühlten uns auch selbst machesmal in der Gesellschaft von Menschen nicht wohl,die Nacktsein grundsätzlich mit einer gewissen schmuddeligen Sexualität in Verbindung bringen. Swinger, Exhibitionisten, Spanner haben vielfach die Toleranz derjenigen, die ""nur"" nackt die Natur und den wunderbaren See geniessen wollten, sehr stark strapaziert. Wir hoffen, dass es zu einer Begegnung mit den entsprechenden zuständigen Behördenvertretern und der Exekutive kommen kann und würden gerne daran mitarbeiten, dieses kleine Paradies am Lippesee zu erhalten. Unsere Anschrift ist einigen inzwischen bekannt, andere können unsere mail-adresse von der Redaktion dieses Artikels erhalten (hoffen wir). Alles Gute weiterhin und geht in Euch (und weiterhin an den See) Marlies und Klaus

28.07.2009 um 19:47Gerri

Seit heute ist die FKK-Wiese gemäht. Ordnungsamt und Polizei kontrollieren wieder.

15.07.2008 um 18:41Franz und Bernd

15.07.2008 Heute lernten wir den Lippesee-Fkk kennen. Es hat uns sehr gut gefallen. Würde die Stadt die Liegewiesen mähen lassen, wäre der Aufenthalt dort noch angenehmer. Gruß Bernd und Franz

08.06.2008 um 13:00Kassandra

Momentan kann ich den Lippesee nicht weiter empfehlen. Der Eintritt von 3 Euro rechtfertigt den leicht kloakigen Geruch, der wahrscheinlich von einem angrenzenden kleinen Flußbett neben der Badestelle herrührt, nicht. Dann stört beim Baden... weiterlesen » auch die immer nah herankommenden Boote, besonders wenn man mit Kindern unterwegs ist. Alles in allem kein guter Tipp.

Seen in der Umgebung