Lust auf Urlaub am See?

Ein See-Urlaub ist das Highlight für den Sommer. Seit kurzem kannst Du gleich über Seen.de
Unterkünfte ganz in Seenähe buchen. Wir zeigen Dir die schönsten Hotels, die besten
Ferienwohnungen und jede Menge private Unterkünfte. Viel Spaß im Urlaub!

schließen
Bansmeer Headmotiv

Bansmeer

Foto: © ALCE / Dollar Photo Club
Für der Bansmeer haben wir noch kein Original-Foto.
Hilf uns und sende Dein Foto an redaktion@seen.de

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


Der Bansmeer

26632 Ihlow Riepsterhammrich (Niedersachsen) de

Das Bansmeer ist ein flach eingedeichter, weitgehend naturnaher See, dessen aktuelle Wasserfläche etwa 0,24 km beträgt. Er liegt in der Moormarsch am Geestrand der ostfriesischen Geest östlich der Seehafenstadt Emden an der Autobahn A 31. Das Bansmeer ist ca. 1 m tief, hat aber wegen früherer Sandentnahme eine Stelle mit einer Tiefe bis zu 17 m und entsprechenden Scharkanten. Seit 1975 ist das Bansmeer und seine Umgebung in den Gemarkungen Riepster Hammrich, Riepe, Petkum und Uphusen in einer Größe von insgesamt etwa 48 ha als Naturschutzgebiet geschützt.

Das Bansmeer gehört zu den Feuchtgebieten von internationaler Bedeutung und stellt eine wertvolle Lebensstätte für bedrohte Tier- und Pflanzenarten und Lebensgemeinschaften dar: Auf der West- und Südwestseite liegt eine breite Verlandungszone mit Schilfröhrichten, denen zum Wasser hin Schmalblättriger Rohrkolben und Teichbinsen vorgelagert sind. Das Gebiet ist Brut- und Lebensraum zahlreicher Sumpf- und Wasservögel, darunter Rohrweihe und Teichrohrsänger, außerdem Rast und Überwinterungsplatz für nordische Zugvögel, insbesondere Enten, Taucher und Säger.

Es ist nicht erlaubt, das Bansmeer mit Booten zu befahren. Zur sachgerechten Ausübung der Fischerei außerhalb der Schilfgürtel sind Ruderboote von Fischereiberechtigten von diesem Verbot ausgenommen. Eine Befischung des Meeres vom Ufer aus ist nicht gestattet.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bansmeer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Mehr Infos in unserem Factbook vom Bansmeer

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Urlaub am Wasser – Urlaubsangebote von Seen.de

Schreibe einen Kommentar zum Bansmeer

Kommentar wird gesendet...