Headmotiv

Die zehn beliebtesten Seen 2015

Deutsche See-Fans haben abgestimmt

Foto: © shoot4u - Fotolia.com

Seen.de-Newsletter

Spannende Infos rund um die Welt des Wassers.

Jetzt anmelden!

Mach mit!

Wir haben Seen.de komplett neu gestaltet - hilf' uns, es noch schöner und besser zu machen!


„Dein Lieblingssee“ 2015 – Das große Seen.de Voting

1. Platz: Edersee, Hessen

Der Edersee ist einer der größten Stauseen Europas. Das Binnengewässer liegt in Hessen eingebettet in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft. Die Talsperre wurde in den Jahren 1908 bis 1914 gebaut.

Zum Edersee

2. Platz: Arendsee, Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt liegt das kleine Städtchen Arendsee (Altmark), welches dem Altmarkkreis Salzwedel angehört. Die Stadt befindet sich im Norden der Altmark an dem größten und tiefsten natürlichen See in Sachsen-Anhalt – Dem Arendsee.

Zum Arendsee

3. Platz: Scharmützelsee, Brandenburg

Der Scharmützelsee liegt etwa 60 km südöstlich von Berlin, eingebettet in das Saarower Hügelland. Der See verbindet die Storkower Seenkette und die Glubigseenkette.

Zum Scharmützelsee

4. Platz: Tegernsee, Bayern

In etwa 50 km Entfernung südöstlich von München liegt der Tegernsee. Direkt am Bayrischen Alpenrand ist das Stillgewässer umgeben von sanften Hügeln und bewaldeten Bergen auf einer Höhe von 725 Metern ü. NN.

Zum Tegernsee

5. Platz: Helenesee, Brandenburg

Der Helenesee liegt im Landschaftsschutzgebiet des Oder-Spree-Seengebietes in der Nähe von Frankfurt. Er ist ca. 250 Hektar groß und bis zu 56 Meter tief und entstand aus einem ehemaligen Kohlebergwerk.

Zum Helenesee

6. Platz: Tollensesee, Mecklenburg-Vorpommern

Der See liegt im Landkreis Neubrandenburg und hat eine Fläche von rund 1740 Hektar. An seiner tiefsten Stelle geht es im See 33 Meter hinab. Bei der letzten Messung im Jahr 2014 durch offizielle Stellen der Europäischen Union hat der See die Note „ausgezeichnet“ erhalten.

Zum Tollensesee

7. Platz: Müritz, Mecklenburg-Vorpommern

Die Müritz ist Teil der Mecklenburgischen Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Mit einer Fläche von etwa 117 km² ist die Müritz der größte komplett innerhalb der Bundesgrenzen liegende deutsche See.

Zum Müritz

8. Platz: Kulkwitzer See, Sachsen

Der Kulkwitzer See liegt zwischen den Städten Markranstädt und Leipzig. Der See wurde nach Abschluss des Braunkohletagebaus geflutet und 1973 offiziell als Naherholungsgebiet an die Öffentlichkeit übergeben.

Zum Kulkwitzer See

9. Platz: Kleiner Brombachsee, Bayern

Der Kleine Brombachsee ist ein Stausee in Bayern. Gemeinsam mit dem angrenzenden Igelsbachsee und dem „großen Bruder“, dem etwas tiefer gelegenen (Großen) Brombachsee, gehört er zum Herzstück des Fränkischen Seenlands.

Zum Kleiner Brombachsee

10. Platz: Diemelsee, Hessen

Der Diemelsee liegt in der Nähe vom Ort Heringhausen in Hessen. See-Freunde aus den umliegenden Orten Brilon, Willingen und Marsberg finden im Diemelsee an heißen Tagen Abkühlung oder die Möglichkeit in der Sonne zu entspannen.

Zum Diemelsee

Seen in Deutschland

Seen nach Bundesländern

Seen in Deutschland

Seehotels

Seehotels in Deutschland

Hotel am See

Die besten Hotels für Deinen nächsten See-Urlaub

See-Finder

Finde die schönsten Seen in Deine Nähe!

See-Finder

See-Finder

Ratgeber

Strandbad-Verzeichnis

Deutsche Strandbäder

Sommer, Sonne, Strandbad: Die besten Strandbäder an deutschen Seen

Ratgeber

Hunde am See

Hundefreundliche Seen in Deutschland

Tipps für den See-Ausflug mit Hund und hundefreundliche Seen

Ratgeber

FKK am See

Deutsche FKK-Seen und -Strände

Eine Übersicht deutscher Seen, an denen FKK erlaubt ist