Seen in Schweden Headmotiv

Seen in Schweden

Seen und Badeseen in Schweden

Foto: © Dagmar Richardt / Dollar Photo Club

Seen und Badeseen in Schweden

Die Seen in Schweden sind durch ihre sehr gute Wasserqualität und durch die herrlichen Baumbestände um die Seen herum bei Schweden-Fans sehr beliebt. Auch für Angler sind die zahlreichen Seen und kleineren Bäche empfehlenswert, da dort viele verschiedene Fischarten leben. Angeln sollte man allerdings nur mit Angelschein und nur dort wo es auch erlaubt ist.

Freizeit an Seen und Badeseen

Schweden bietet besonders Naturliebhabern ein umfangreiches Angebot. Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die Waldseen zu richten. Hier kann man sogar Elche beim Baden beobachten. Die Waldseen besitzen meist nicht sehr klares Wasser, sind aber dennoch für Wanderungen und für Wassersportarten attraktiv. Außerdem gibt es noch die Gebirgsseen und Flachseen. In Mittel- und Südschweden befinden sich meist die flacheren Seen. An allen Seen herrscht eine einzigartige Flora und Fauna, die dem Naturfreund einen besonderes Erlebnis bietet. Das Angeln ist in Schweden an bestimmten Seen erlaubt. Angler aus dem Ausland nutzen jedes Jahr das reichhaltige Angebot. Aber auch Baden kann man an den meisten Seen in Schweden. Man sollte nur auf den Untergrund achten.

Die schönsten Seen und Badeseen

Eine Auswahl der schönsten Badeseen in Schweden hat die Seen.de-Redaktion hier zusammengestellt.

Hornavan

Der Hornavan in Schweden ist ein sehr schöner großer See, der zum Baden und zum Wassersport einlädt. Außerdem kann auch sehr gute Wanderungen entlang des Hornavans unternehmen. Mit seiner größten Tiefe von über 220 m ist er ein nicht zu unterschätzendes Gewässer mit Unterströmungen. Trotzdem kann man seine Freizeit an ihm verbringen und auch Picknicks mit Grillen veranstalten.

Zum Hornavan

Hjälmaren

Ein weiterer großer See in Schweden ist der Hjälmaren, der in den Sommermonaten recht gut besucht ist, da es in der üblichen Jahreszeit in Schweden doch recht kühl ist. Der Hjälmaren ist zwar „nur“ 18 m tief, aber bietet trotzdem einen imposanten Anblick. Das Angeln ist hier an manchen Stellen erlaubt.

Zum Hjälmaren

Mälaren

Den See Mälaren zeichnen seine unzähligen Inseln aus. Manche dieser Inseln kann man mit einem gemieteten Boot besuchen. Man kann an dem See sowohl angeln als auch baden. Wanderungen und Spaziergänge sind hier wie fast überall in Schweden problemlos machbar. Die Inseln beherbergen seltene Tierarten, die zum größten Teil unter Naturschutz stehen.

Zum Mälaren

Spjutmosee

Der Spjutmosee liegt bei der Stadt Gopshus und ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Touristen. Entlang dieses Sees befinden sich zahlreiche Ferienhäuser. Wassersportmöglichkeiten sind in vielfältiger Form vorhanden. Der See ist ca. 9 km lang. Man kann in ihm baden, an manchen Stellen sogar angeln und auch Boot fahren. Verleihmöglichkeiten vor Ort sind vorhanden. Auch bei den Einheimischen ist der See sehr beliebt.

Zum Spjutmosee

Dalsland-Kanal

Der Dalsland-Kanal ist sehr bekannt bei Touristen für seine Kanutouren, die man auch geführt unternehmen kann. Er liegt im Värmland. Durch die vielen Ferienhäuser bietet der Dalsland-Kanal zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, die auch rege genutzt werden. So kann man an manchen Stellen nicht nur baden, sondern auch angeln.

Zum Dalsland-Kanal

Älghult

Der Ferienort Älghult ist sehr bekannt bei den Anglern, da sich hier zahlreiche Angelmöglichkeiten für Barsche, Forellen und viele andere Fischarten bieten. Angler können in Blockhäusern übernachten und praktisch vor Ort in vielen kleineren Seen und Flüssen angeln, natürlich nur mit vorheriger Genehmigung.

Zum Älghult

Yngen

Der Yngen ist ein wunderbares Angelgewässer, wo es unter anderem viele Ferienunterkünfte für Angler gibt. Man kann sich Boote ausleihen und den Yngen befahren, was nicht nur für Angler interessant ist. Der Yngen gilt bei Touristen immer noch als Geheimtipp. Er liegt in der Nähe von Filipstad.

Zum Yngen

Ammeran

Der Ammeran ist ein Fluss, der aber auch für Wassersportmöglichkeiten und zur Freizeitgestaltung rege genutzt wird. Dieser Fluss liegt in Jämtland in der Nähe des Ortes Hammarstrand, wo er in den Indalsälven mündet. Angeln ist an verschiedenen Plätzen gestattet, aber auch baden ist möglich. An bestimmten Stellen kann man sich auch Kanus mieten.

Zum Ammeran

Angelsee in Smaland

Der wohl schönste Angel- und Badesee im Süden Schwedens liegt in Smaland. Er ist teilweise sehr flach, beherbergt aber viele seltene Fischarten. Aber nicht nur Angler haben ihren Spaß. Durch die hervorragende Wasserqualität ist es auch möglich zu baden oder sich ein Boot zu mieten. Auch Wanderungen am See sind ein schönes Erlebnis.

Dalsland

In Dalsland in Schweden ist das Angeln besonders verbreitet. Aber auch Wassersportmöglichkeiten sind hier gegeben. Die einzelnen kleinen Seen sind umgeben von viel Natur und vor allem vielen Wäldern, wo man Tiere in freier Wildbahn beobachten kann. Dalsland gilt immer noch als Geheimtipp für Urlauber aus dem Ausland, gerade durch diese Abgeschiedenheit ist der Urlaub besonders erholsam.

Alle Seen in Schweden

Hier präsentieren wir nur einen ganz kleinen Teil besonders schöner schwedischer Seen. Wer nach einem ganz bestimmten See sucht, findet diesen in unserem See-Finder. Hier gibt es außerdem eine Übersicht aller Seen in Schweden.